Frage von Lilinena, 97

Darf mein Ex Freund rechtlich gesehen ein Geschenk zurückverlangen von mir?

Mein Ex Freund hat mir vor ca. zwei Monaten ein Iphone6s Plus geschenkt. Er hatte mir über ein Jahr lang gesagt, dass er mir das Handy schenken möchte und ich wollte so ein großes Geschenk nicht haben. Zum Jahrestag hat er mir es dann geschenkt.

Also er hat das Handy zu seinem Vertrag bekommen und ich meinte, da sein Handy kaputt war, dass er es selbst nehmen solle, aber er wollte es mir unbedingt geben. Da er es mir ja versprochen hatte. Und zuvor hatte ich ihm ein Iphone 4s geschenkt, welches er nach einiger Zeit auch kaputt gemacht hat.

Einen Monat später dann, hatte er wieder einmal schluss gemacht und wir haben dann auch wie erwachsene Menschen mit einander gesprochen. Obwohl er zu mir, meiner Schwester und meiner besten Freundin öfter meinte, dass ich das Handy auch nach einer möglichen Trennung behalten könne, verlangt er es nun wieder.

Er meint jetzt, dass er es mir nie geschenkt hätte, sondern es jediglich geliehen sei. Außerdem behauptet er, dass ich ihn ja nur ausgenutzt hätte, um das Handy zu bekommen und danach schluss zu machen. Aber er vergisst ja, dass er derjenige war, der schluss gemacht hat. Ich war nur diejenige, die , als er dann doch noch eine Chance wollte, ihm die nicht mehr gegeben habe, da es bei uns schon länger nicht mehr lief und ich keinen Sinn bei dem hin und her sah.

Jetzt zu meiner Frage: Darf er das Handy, wofür er noch seinen Vertrag monatlich zahlt, rechtlich gesehen zurück verlangen, obwohl er mir das geschenkt hat?

Ich bin mir eigentlich sicher, mal gehört zu haben, dass man Schenkungen nicht zurück verlangen kann, aber er (BWL Student) behauptet das Gegenteil..

Antwort
von nicinini, 66

Eigendlich darf man Geschenke nicht zurückverlangen, Ausnahmen gibt es immer z.b. verlobungsgeschenke wenn es nie zu einer Hochzeit kommt oder sowas kann manchmal zurückverlangt werden. Schwierig ist es bei dir da er ja noch dafür zahlt, also gibt es womöglich irgendein Vertrag wo das Handy ihm gehört, wenn irgendwo steht es ist Seins. Dann ist es auch rechtlich Seins. Abgesehen davon finde ich es total egoistisch seinen ex für einen weiter zahlen zu lassen.

Kommentar von Lilinena ,

Ich wollte es ja gar nicht haben, aber er hat darauf bestanden. Er hatte einmalig für das Gerät bezahlt. eine Karte habe ich nicht von ihm genommen. Er zahlt ja monatlich die Kosten, die seine Flatrate verursacht. Und er hatte auch bei Vodafone, als er das Handy bestellt hat, gesagt, dass es ein Geschenk an seine Freundin ist.

Ich meine, ich habe ihm auch viel geschenkt, obwohl ich kaum Geld habe.

Aber wenn laut Vetrag das Handy ihm gehört, hat er es ja trotzdem mir geschenkt und das Eigentum an mich übergeben oder?

Kommentar von nicinini ,

Ich sag nur wenn er eine Rechnung oder irgendetwas hat wo sein Name als Besitzer des Handys steht. hast u bei Aussage gegen Aussage eher schlechte Karten. nichtsdestotrotz wird es nicht so weit kommen, man klagt nicht wegen einem Handy das man nicht braucht. trotzdem finde ich wäre eine Art abzuschließen solche Dinge zurückzugeben.

Antwort
von DODOsBACK, 52

Er behauptet NICHT, dass man Geschenke zurückfordern darf. Er behauptet, dir das Telefon gar nicht geschenkt zu haben.

Ohne dir zu nahe treten zu wollen: findest du dein Verhalten okay??? Du hast das Ding angenommen, obwohl du Bedenken hattest. Zu einer Zeit, als eure Beziehung schon nicht mehr richtig lief. Und jetzt willst du nicht nur das Handy behalten, sondern ihn auch noch den Vertrag zahlen lassen?

Klingt für mich nach billigster "Rache"...

"Recht" hast du zwar, aber menschlich ist das genauso armselig wie Geschenke zurückverlangen! Ihr habt wohl doch mehr gemeinsam, als ihr denkt...

Kommentar von Lilinena ,

ah ja genau.. Wenn du ihn kennen würdest, wüsstest du wovon ich rede.. es ist schwer einen solchen Menschen und sein Verhalten zu beschreiben. Was vermutlich der Grund ist, dass du so denkst.

Und er hatte einmalig für das Handy gezahlt und jetzt zahlt er monatlich die Kosten, die für seine Flat anfällt..

Kommentar von DODOsBACK ,

Ich denke nicht, dass ich ihn (oder dich) persönlich kennen muss, um zu wissen, das es eine dumme Idee ist, in einer kriselnden Beziehung noch große Geschenke zu machen. Oder anzunehmen.

Ihr streitet hier doch nicht um ein dämliches Smartphone - ihr führt einen Beziehungskrieg weiter, den ihr noch nicht beendet habt.

Und den keiner gewinnen kann. Willst du dir das wirklich antun?

Antwort
von DerHans, 40

Wo liegt denn das Problem? Du schreibst doch, dass du ein solches Geschenk gar nicht wolltest. 

Dann gib es halt zurück.

Kommentar von Lilinena ,

Zu dem Zeitpunkt wollte ich, dass er mir das nicht holt. Doch als ich es dann einige Zeit hatte, fand ich es sehr gut und er meinte immer wieder ich darf es behalten, weil er mich glücklich machen will, ob wir nun zusammen sind oder nicht.

Jetz versuchte er immer wieder kontakt mit mir zuhaben und weiß genau, dass er mit dem Thema Handy Streit findet. Mal sagt er, ich kann es behalten, dann meint er wieder, dass ich noch sehen werde was ich davon habe. Dann droht er mir manchmal und dann will er wieder eine Chance...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community