Darf mein Ex das machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist es euer gemeinsames Haus, dann darfst du dort auch feiern.

Bist du dort nur geduldet, stehst nicht (mehr) im Grundbuch und zahlst keinerlei Miete, dann solltest du nochmal mit deinem Ex sprechen, dass die Feier nicht für dich sondern für den gemeinsamen Sohn ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Habibi110
01.12.2015, 14:17

Wir stehen beide im Grundbuch. Er schläft seit Monaten bei seiner neuen Freundin. ich lebe alleine im Haus.

1

Hallo,

natürlich darfst Du für Deinen Sohn eine Feier ausrichten. Dein Ex-Mann kann dann auch ruhig zu seinem Anwalt rennen, der lacht ihn dann aus.

Sollte Dein Ex während der Feier stören und versuchen, die Gäste raus zu werfen, dann kannst Du die Pölizei rufen, die werden ihm dann schon erklären, was er darf, und was nicht!

Es ist Euer gemeinsames Haus und er hat es verlassen, Du darfst tun und lassen, was Du möchtest.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Habibi110
01.12.2015, 14:18

Danke. Auch wenn er noch den Schlüssel hat und das Haus bezahlt? Ich lebe alleine im Haus. Er lebt seit Monaten bei der Freundin.

1

Solange du keine miete bezahlst darf er das denke ich, frag mal einen Anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Habibi110
01.12.2015, 14:19

Miete muß ich nicht zahlen. Bin Miteigentümerin und erwerbsunfähig.

1

Möchtest du vielleicht den Ausdruck "mit ein paar Gästen" genauer erklären?
An sich kann ich mir nämlich kaum vorstellen, dass ein Vater seinem Kind die Party verbieten würde. Es sei denn, es handele sich um eine dieser Partys, bei denen man mit Zoff mit Nachbarn, Polizeibesuch und einem halb zerstörten Haus rechnen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Habibi110
01.12.2015, 14:22

Es wird eine ganz normale Geburtstagsfeier mit Freunden und Kollegen werden. Alles anständige erwachsene Menschen also. Er will mich nur fertig machen! Mir gehört das Haus gnauso zur Hälfte wie ihm, somal ich da auch alleine lebe.

0

Er hat genauso das Hausrecht wie Du sofern ihr beide zu gleichen Teilen Eigentümer der Behausung seit. Er kann es natürlich verbieten und du kannst es erlauben. Das geht aus wie das Hornberger Schießen. Sein Anwalt wird ihm das ebenfalls sagen. Anders sieht es aus wenn das Haus nur auf seinen Namen eingetragen ist und Du lediglich ein Wohnrecht dort hast. Dann kann er über sein Eigentum alleine bestimmen und natürlich auch darüber wer sein Haus betritt und wer nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?