Frage von Kita1, 75

Darf mein Chef mir Minusstunden geben, weil ich bei einem Meeting während der Arbeitszeit durch Arbeit verhindert war?

Ich arbeite in einem Kindergarten und wir haben wöchentliche Meetings während unserer Öffnungszeiten. Da ich nun einer der Kollegen bin, die während dieser Meetings auf die Kinder aufpassen muss, habe ich nun über die Monate einiges an Minusstunden gesammelt.

Ich kann mir vorstellen, dass das Arbeitsrecht dazu einige Aussagen macht. Konnte sie aber nicht finden. Weiß jemand dazu etwas?

Antwort
von irgendeineF, 49

Du warst in der Arbeit, also kannst du keine Minusstunden machen, wenn du ja da bist!
Einfach mal mit der Leitung/dem Träger reden.

Kommentar von Kita1 ,

Sowas dachte ich mir schon. Gibt es das irgendwo im Gesetzesbuch niedergeschrieben. Die Leitung meiner Einrichtung hat meine Beschwerde dementiert.

Kommentar von Familiengerd ,

Dazu gibt es keine "spezielle" gesetzliche Bestimmung; das ist auch völlig unmöglich aufgrund der unbeschränkten Vielzahl von individuellen Fallmöglichkeiten.

Aber es ist schlicht und einfach logisch, dass Dir keine Minusstunden zu Deiner Arbeitszeit entstehen, wenn Du nicht an einem Meeting während der Arbeitszeit teilnimmst (teilnehmen kannst), weil Du Kinder beaufsichtigen musst - Du arbeitest schließlich und hast während der Zeit des Meetings keine Freizeit!

Kommentar von Menuett ,

Dann weiter zum Träger.

Deine Situation ist völlig absurd. Da gibt es logischerweise kein Gesetz zu.

Du arbeitest.

Das muß Dir angerechnet werden.

Antwort
von tapri, 36

eine Hauptaufgabe ist es, dich um die Kinder zu kümmern. Das ist Arbeitszeit. Deshalb darf die niemand diese geleistete Stunden als Minus Stunden aufschreiben.

Meetings sind wichtig aber nicht deine Kernaufgabe. Sollten die das tatsächlich tun, frage was beim nächsten mal die Alternative sei. Kinder nach hause schicken? Schließen?

kann beides nicht im Sinne der Kindergartenleitung und der Eltern  sein.

Antwort
von Samila, 29

du hast doch gearbeitet. ich frage mich aber ob es so gut ist das diese meetings in der betreuungszeit stattfinden. dann ist ja eine richtige betreuung gar nicht gegeben. bei uns wird sowas nach dienstschluss gemacht

Kommentar von Kita1 ,

im Prinzip hast du recht. Die Meetings finden aber nicht in der Kernzeit statt. Sprich nur in der Zeit wo sowieso eigentlich nur noch die Spätschicht anwesend sein muss.

Kommentar von Familiengerd ,

Die Meetings finden aber nicht in der Kernzeit statt.

Das spielt doch überhaupt keine Rolle, wenn Du, statt am Meeting teilzunehmen, Deiner "eigentlichen" Arbeit nachgehst.

Antwort
von Menuett, 16

Selbstredend bekommst Du durch Arbeit keine Minusstunden.

Das hat sich Dein Chef ja hübsch ausgedacht.

Wende Dich an den Träger und die Personalabteilung. Bist Du dort nicht erfolgreich, wende Dich an den Betriebsrat, den Obmann oder die Gewerkschaft.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeitsrecht, 29

Natürlich können dir keine Minusstunden angerechnet werden, wenn die Meetings während der Öffnungszeit des Kindergartens stattfinden, es muss
sich doch jemand mit den Kindern beschäftigen.

Man kann die Kinder  nicht sich selbst überlassen.Und deine Aufgabe ist die Arbeit mit den Kinder, aber nicht an Meetings teilzunehmen.

Lass dir in deinem Arbeitsvertrag die Stelle zeigen, wo festgehalten ist, dass die Meetings vor den eigentlichen Aufgaben eines Mitarbeiters im Kindergarten stehen, und warum man dir dann Minusstunden aufschreiben kann.

Sag der zuständigen Person, dass du, wenn dir die Minusstunden nicht umgehend gestrichen werden, die Rechtmäßigkeit vom Arbeitsgericht klären lassen wirst.

Antwort
von Kita1, 24

Vielen Dank für eure Hilfe,

ich habe jetzt nochmal Intensiv darüber nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen das alle inkl. der Verwaltung den gleichen Denkfehler gemacht haben. Wenn ich 40 Std die Woche arbeiten muss und alle Meetings in diese Zeit eingerechnet sind. Komme ich in dem Fall das ein Meeting während meiner Arbeitszeit stattfindet und 2 Stunden dauert nur noch auf 38 Std die Woche und bekomme somit 2 Minusstunden

Kommentar von Familiengerd ,

Wenn ein Meeting während der Arbeitszeit stattfindet, spielt es keine Rolle, ob Du am Meeting teilnimmst oder nicht teilnehmen kannst, weil Du Kinder beaufsichtigen musst.

Es fallen dann doch selbstverständlich keine Minusstunden an!!!

Kommentar von irgendeineF ,

nein, weil du ja dann irgendwie gleichzeitig 2 Überstunden machst, weil du bei den Kindern bist. Und das sind dann insgesamt keine Minusstunden, sondern deine normalen 40 Stunden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community