Darf mein Chef mir das tragen von Basecap verbieten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo!

Wenn ich ehrlich sein darf -------> ich verstehe deinen Cheffe vollkommen..! Denn das Tragen von Basecaps bzw. Kopfbedeckungen in geschlossenen RÄUmen ist echt grenzwertig bis unhöflich.. egal wie auch immer die Haare aussehen ist das nicht okay & gerade die "ältere Generation" hält das oftmals für einen Affront an die guten Sitten.

Gerade wenn man (wenn auch nur gelegentlichen) KUndenkontakt pflegt, verstehe ich den Einwand vom Chef schon dreimal -------> schließlich ist man als Arbeitnehmer die Visitenkarte des Unternehmens & wenn da jmd. eventuell ein Verfechter "alter Werte" ist und es gern klassisch mag, wird er ergrimmt sein, sieht er einen Mitarbeiter in Basecap oder allgemein Freizeitlook.

Wenn dir deine Frisur zuwieder ist kannste ja mal bei 'nem Friseur vorsprechen & fragen, was man dagegen tun könnte.. ist sicher die bessere Lösung als immer eine Kappe zu tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja also ich denke,  dass dein Chef dir nicht verbieten darf eine basecap zu tragen, denn wenn du im Büro bist sieht dich ja keiner. Im Kundengespräch ist das ja bisschen anders. Ich denke da kann er dir schon sagen,  dass du deine kappe ausziehen sollst. Die Frage ist eher,  ob eine kappe oder ungestylte  Haare es wert sind einen Streit mit deinem Chef anzufangen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XEQtR
13.10.2016, 20:46

Nee, wenn ich als Techniker mit Werkzeugkasten usw. mal zum Kunden fahre dann kam es schon paar mal vor das ich ne Basecap an hatte, ich mein da bin ich sowas wie Handwerker also why not?! Bei Business Gebäuden war ich bisher ohne Cap, oder wenn es um was geschäftliches ging wegen Planung oder so. Ich versuche so gut es geht halt mich anzupassen aber das man mich dazu auffordert erst in unnötigen Situationen wie z.B. im Büro wo niemand da ist fand ich dreist.

0

Ja er darf es dir verbieten gewisse sachen nicht anzuziehn o.ä bei meiner firma wurde mir zum anfang gesagt nicht mit privat klamotten zur arbeitkommen also haben wir dafür dann 2 arbeits monturen bekommen+ basecap für draussen sicherheitsschuhe u.s.w. von einem arbeitskollegen hörte ich das er deswegen dierekt eine abmahnung bekommen hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steh früher auf. Ich würde das nicht toll finden, wenn da jemand im Büro oder so mit Basecap sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das darf dein Chef und wie er sich anzieht steht nicht zur Debatte.

Das alles fällt unter sein Direktionsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da er der Chef ist kann er auch im Schlafanzug rumlaufen wenn ihm danach ist.

Da er der Chef ist kann er dir die Mütze untersagen. Du trägst sie ja nicht mal aus religiösen Gründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor einem Kunden mit Mütze auf dem Kopf in einem Gebäude aufzutauchen ist eine grosse Unhöflichkeit. Du schadest damit deinem Arbeitgeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn bei mir ein Dienstleister quasi im Freizeitoutfit bei mir erscheinen würde hätte dies zur Folge, dass ich spontan Zweifel an der Bereitschaft dieses Menschen hätte, sich intensiv mit meinem Probelm auseinanderzusetzen.

Diese Zweifel übertragen sich selbstverständlich auf das Image des Betriebes, für das dieser Mitarbeiter tätig ist.

Deshalb habe ich volles Verständnis für den Wunsch Deines Chefs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XEQtR
13.10.2016, 21:26

Naja gegen mein Outfit hatte bisher niemand was, ich ziehe mich auch normal an und nicht wie ein Punk das hab ich zum Schluss noch erwähnt, nur die Basecap. 

Ich habe aber auch kein Handwerker gesehen der in Smoking Anzug beim Kunden Netzwerkdosen an die Wand gesetzt hat um ehrlich zu sein :D Ich mache eigentlich nur das Handwerkliche. Aber auch programmieren von Servern, Fritzbox, TK Anlagen usw.

In den meisten fällen sagt mir mein Chef ich soll zum Kunden XY und er erklärt mir was los ist, dann geh ich zu der Kunde XY und die schildert mir das Problem auch nochmal und dann hab ich mit ihr nichts mehr zu tun, ich Löse das Problem und hol Unterschrift und tschüss.

Aber wenn wir eben zum Kunden gehen der Interesse hat an einer neuen Anlage oder Ähnliches um ihn zu Beraten oder Planen usw. da ist es verständlich angemessen zu erscheinen. Trage die Cap eh selten, nur in Notfall eben wenn ich die Haare nicht gestylt bekomme. Vielleicht hätte ich mich besser äußern sollen

0

Ich habe meinen Azubi auch schon aufgefordert, seine Cap abzusetzen. Schon traurig, dass man heute manchen Azubis noch vieles beibringen muss, was im Elternhaus versäumt wurde, wie zum Beispiel gute Manieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XEQtR
13.10.2016, 20:37

Verstehe nur nicht warum man behauptet man ist im Modernen Zeitalter und halten immer noch an alten Sitten... Ich bin stets höflich, hilfsbereit usw. nur weil man ne Cap trägt wird man hier gleich als größte a*** der Welt abgestempelt oder was? Ich habe innere Qualitäten und wurde sehr gut erzogen. Meiner Meinung nach ist es rassistisch.

0
Kommentar von alphonso
13.10.2016, 21:00

"Rassistisch"?? Jetzt machst du dich auch noch lächerlich! Als ITler solltest du in der Lage sein, die Bedeutung des Wortes "Rassismus " zu googlen.

0