Darf mein Chef meine Ausbildungstelle verwerfen weil das Praktikum schlecht lief?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi, 

das ist zum Glück und gleichzeitig leider möglich. Zu Beginn eines Arbeitsverhältnis, in der Probezeit, die es auch bei Azubis gibt, können beide Seiten fristlos kündigen. Das schützt den Arbeitnehmer davor, längere Zeit an ein Unternehmen gebunden zu sein, dass einen bps. schlecht behandelt oder einfach nicht zu den eigenen Vorstellungen passt. Andererseits schützt es auch den Arbeitgeber, der Arbeitnehmer schnell wieder loswerden kann, wegen Drogen, zuspätkommen oder wenn er das Gefühl hat, einen "faulen" Azubi eingestellt zu haben. 

Lies gerne hier weiter: http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/probezeit-in-der-ausbildung.html 

Wende dich gern an die IHK (Der link wurde ja schon gepostet), die helfen dir bestimmt bei der Suche nach einem neuen Betrieb. Gerade in Lehrberufen muss man sich auf harte Arbeit einstellen, da wirkt man leicht "faul" auch wenn man nach dem eigenen Ermessen eher mehr geleistet hat... Für das nächster Praktikum kann ich dir nur raten, dich mehr reinzuhängen und vll nach 2/3 Tagen ein Feedbackgespräch mit deinem Vorgesetzten anzusetzen. Dann kann direkt geklärt werden, ob du mehr tun musst oder ob alles spitze läuft. 

Viel Erfolg wünsche ich dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht das jemand einen Azubi entlässt nur weil er "einmal nicht bei der Sache" war.

So wie ich das lese hat dein chef dich nicht gekündigt, sondern nur eine Azubistelle neu vergeben. Hast du mal gefragt was er dazu sagt? Evtl will er ja auch einfach einen zweiten Azubi.  Sprechen hilft dir mehr als im Internet Vermutungen einzuholen.

Aber in jedem fall: Dein Chef kann dich als Azubi innerhalb der Probezeit unter Einhaltung der Kündigungsfrist jederzeit ohne Angabe von gründen entlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf er, sofern es in der Kündigungsfrist liegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja darf der, war nur ein Praktikum selbst wenn du schon bereits den Ausbildungsvertrag unterschrieben hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag bei der entsprechenden Innung bzw. Kammer nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar hast ja Eine Probezeit von meistens 3monaten da kann er dich ohne Begründung rauswerfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast wohl gedacht, weil du den Vertrag schon hast, kannste dich auf die faule Haut legen? Nee, so läuft das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M41k99
25.04.2016, 12:23

Nein ich hab mich nicht auf die faule Haut gelegt, schließlich hängt ja meine Zukunft von ab

0

kommt auf den Vertrag drauf an.

Theoretisch können die die Ausbildung jederzeit abbrechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frag das mal deine azubi-vertretung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?