Frage von Yannick1998, 91

Darf mein Arbeitgeber verlangen, dass ich an Tagen, an denen ich nicht arbeite, vorbeikomme, um einen Schlüssel vorbeizubringen?

Also es ist so , ich arbeite 3-4 mal die Woche Abend Schicht an einer Tankstelle . Ich schließe am Ende ab und mache den Alarm scharf und muss Schlüssel natürlich mitnehmen . Da es nur einen  Schlüssel gibt, muss ich den am nächsten Tag bringen. Nun arbeite ich da nicht und es sind insgesamt 12,5km hin und 12,5km zurück und 45 Minuten Zeitverlust was mich ziemlich aufregt und ich ohne Bezahlung auf keinen Fall machen will, und auch mit wäre es manchmal nervig, denn man hat ja auch was vor ... Darf er das? Oder kann ich ihm sagen, dass ich es nicht mehr einsehe und nicht mehr machen werde?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Yannick1998,

Schau mal bitte hier:
Geld Recht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Steffile, 82

Bei der Entfernung auf jeden Fall, das ist echt Schikane - der Chef kann doch noch einen Schluesel nachmachen lassen...

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay ja eben find ich auch , ( kostet ihn halt Geld ) das wird der Grund sein

Kommentar von kiniro ,

Frag ihn mal, ob es ihm lieber ist, dir die Fahrten zu bezahlen.

Antwort
von peterobm, 91

das ist dir nicht zuzumuten; deinem Chef sagen, er soll dir eine Stelle nennen wo du den Schlüssel plazierst. 

oder er soll sich den gefälligst selbst abholen

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke :)

Antwort
von wilees, 57

Es gibt diverse Möglichkeiten: der Arbitgeber schließt nach Deinem Arbeitsende selbst, läßt einen zusätzlichen Schlüssel anfertigen, montiert einen Schlüsselsafe, Du gibst den Schlüssel beim Chef oder einem nah am Arbeitsplatz wohnenden Mitarbeiter ab.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke stimmt :)

Antwort
von bikerin99, 32

Der Arbeitgeber kann dafür sorgen, dass es einen 2.Schlüssel geben, kostet im Verhältnis zum Arbeitsaufwand kein Vermögen.

Antwort
von kiniro, 16

Ich verstehe nicht, wieso es nur einen einzigen Schlüssel gibt.

Es kann ja mal irgendetwas sein und du bist nicht fähig, zur Tankstelle zu fahren.

Mache ihm lieber den Vorschlag, einen Zweitschlüssel anfertigen zu lassen.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke:)

Antwort
von SiViHa72, 46

nein, das ist nicht akzeptabel. Dann soll er Dir einen nPlatz nennen, an dem Du den Schlüssel sicher deponierst (am besten Schlüsselsafe) oder es gibt eben mehrere Schlüssel.

Vorbeibringen ist nur akzeptabel,w enn man den Schlüssel z.B. aus Versehen mitnimmt (hatte ich mal vom Postfach und der Chef wartete auf einen megawichtigen Brief. Da hab ichj selber gesagt: ich komm, auch wenn es 20min Ubahn waren)

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke :)

Antwort
von beangato, 51

Ich denke nicht, dass Du das musst.

Der Chef soll einen zweiten Schlüssel machen lassen.

Oder Du stellst ihm die zusätzliche Fahrzeit in Rechnung.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke:)

Antwort
von Nico63AMG, 73

Rein theoretisch ist es dann ja Arbeitszeit und er darf es nicht verlangen

Antwort
von exxonvaldez, 21

Er kann es verlangen. Aber er muss sowohl die Arbeitszeit, als auch die anfallenden Kosten (z. B. Fahrkosten) bezahlen.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke

Antwort
von Nayes2020, 30

ich würds machen.

wenn mir der Weg bezahlt wird und die Zeit die ich damit investiere.

und zwar zu MEINEN bedingungen. wenn nicht soll er entweder ein 2. schlüssel machen lassen oder ein Safe kaufen oder das ding selbst abholen

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke :))

Antwort
von AntwortMarkus, 51

Nein, kann er nicht verlangen. In deiner Freizeit mußt du nicht unentgeltlich arbeiten.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke

Antwort
von ischdem, 36

frage ihn einfach mehr oder weniger freundlich .....wer bezahlt mir die Fahrt und die Stunde.....vielleicht denkt er dann auch nach....uch weiß dass du nicht umdieEcke wohnst....

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community