Darf mein Arbeitgeber mir den Lohn verweigern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja. Er hat es dir ja begründet. Er kann dich in der Lohnbuchhaltung nicht richtig zuordnen, wenn deine Unterlagen nicht komplett vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein neuer Arbeitgeber muss wissen, was du im anderen Minijob verdienst. Wenn das insgesamt über die 450 Euro hinausgeht, dann muss er deinen Lohn anders versteuern.

Also: Ja, er muss zuerst wissen, was du insgesamt verdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mcmastur
01.02.2016, 13:38

Okay, danke, aber ist es nicht im Endeffekt mein Problem wenn ich am Ende des Jahres zu viel verdient habe, und ich dementsprechend Nachzahlen muss?

0

Was möchtest Du wissen?