Frage von Baju93, 60

Darf mein Arbeitgeber meine Krankheitstage nicht auszahlen?

Ich habe am Anfang September eine Krankheitsanzeige die für zwei Wochen galt bei meiner Arbeitgeberin abgegeben. Jedoch ist meine alte Arbeitgeberin der Ansicht ich hätte die Bescheinigung zu spät abgegeben und weigert sich nun meine 9 Krankheitstage auszuzahlen. Ich habe die Krankheitsanzeige innerhalb von 3 Tagen abgegeben und sie auch am gleichen Tag telefonisch informiert dass ich krank bin. Sie jedoch behauptet die Krankheitsanzeige ist erst ende September bei Ihr eingegangen, was absoluter Blödsinn ist. Meine Frage lautet nun darf sie so einfach mir die Krankheitstage nicht auszahlen? Sollte ich mit dieser Sache zum Anwalt gehen?

Antwort
von Nixx88, 60

Wenn du Alles so gemacht hast wie oben beschrieben, dann bist du zu 100% auf der sicheren Seite dass du Anspruch auf das Geld hast

Kommentar von Baju93 ,

ja das habe ich. nur mein Problem ist auch wenn ich damit zum Anwalt gehe, wie kann ich es beweisen dass des auch wirklich so stimmt?

Kommentar von Nixx88 ,

Es ist schonmal viel gewonnen wenn das Ausstelldatum auf deiner Krankschreibung das richtige ist, sprich dass du auch tatsächlich an den Tagen deiner Krankheit eine Krankmeldung geholt hast!
Wie gesagt wenn Alles so stimmt, dann gibt es genug Wege zu beweisen dass du Alles richtig gemacht hast!

Nur Streit mit deinem Arbeitgeber bringt halt immer Probleme mit sich!
Aber bin ganz auf deiner Seite, lass dir das nicht gefallen

Kommentar von Baju93 ,

Ja das Ausstelldatum ist das richtige, ich habe mir auch eine Bestätigung der Krankheitstage von meiner Krankenkasse zuschicken lassen.

Da ich dort nicht mehr Arbeite denke ich dass mich das nicht wirklich interessieren wird was meine Arbeitgeberin denkt :)

Danke für deinen Rat Nixx88 :)

Kommentar von Nixx88 ,

Sehr gern und viel Glück!

Aber ich sehe da keine Probleme :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten