Frage von Tobja, 65

Darf mein Arbeitgeber fristlos kündigen, weil ich im Krankenschein im Stadion war?

Hallo,

Ich war 2 Wochen krankgeschrieben, aufgrund eines Magengeschwürs, das psyschich bedingt durch den AG erfolgt ist. Nun war ich mit meinem Freund im Stadion, weil ich ihm vor Monaten Karten dafür geschenkt habe. Nun bekam ich die fristlose Kündigung, ohne Stempel, ohne Briefkopf usw. Ist dies rechtens? Die Arbeitskammer sagt nein! Habe morgen einen Termin beim Anwalt

Antwort
von Ostsee1982, 15

Und wenn die Arbeiterkammer nein sagt müssen das Laien laienhaft bestätigen :-) Die Antwort hast du ja bereits nun warte morgen den Termin beim Anwalt ab.


Antwort
von michamama, 9

Wenn man krank geschrieben ist, heißt das noch langenicht, dass man das Haus nicht verlassen darf

man hat nur die Pflicht für baldige Genesung zu sorgen und auf gar keinen Fall darf man etwas tun, was den Heilungsprozess verhindert oder das Krankheitsbild gar verschlimmert.

Ein Stadionbesuch ist nichts Schlimmes und da es  etwas ist, was einem Freude macht, war es evtl. sogar dem Heilungsverlauf dienlich

Kommentar von kevni2012 ,

Naaaja.. also ein Stadionbesuch würde ich mal nicht zu den üblichen Maßnahmen zählen, die der Genesung dienen. Einen Spaziergang schon eher ;-)

Arbeitsrechtlich wäre das eher eine ungünstige Argumentation:)

Antwort
von Tamtamy, 15

Ich glaube nicht, dass der Arbeitgeber damit durchkommt.
Aber wenn du morgen Termin mit dem Anwalt hast, dann halte die Spannung noch aus bis dahin, okay?

Kommentar von Tobja ,

Ja, versuche es :) danke für deine Antwort

Kommentar von Tamtamy ,

Guck noch ein bisschen in den Vollmond heute Abend - das entspannt! 

Antwort
von MancheAntwort, 11

Blödsinn !

1. hast du keine offizielle Kündigung erhalten !

2. der AG kann dir gar nicht kündigen !

3. Falls du jetzt nicht mehr krankgeschrieben bist, musst du morgen wieder

    arbeiten gehen!

4. Dein Anwalt wird sofortige Kündigungsschutzklage einreichen !

Kommentar von Maximilian112 ,

Eine Kündigung zeichnet sich nicht durch einen Briefkopf aus. Und auch während der Krankheit kann sehr wohl gekündigt werden, jedenfalls in D

Antwort
von kevni2012, 7

Unterschrieben war es ja bestimmt, nehme ich mal an :-)

Anyway: Du gehst doch ohnehin zum Anwalt - also warum willst du dich hier unnötig verunsichern lassen? ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten