Darf mein Arbeitgeber einem Arbeitskollegen sagen, dass er mir mitteilen soll dass meine Schicht um 2 Stunden nach hinten verschoben wird, um 17.30am Vortag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein AG darf das Deinem Arbeitskollegen sagen, so kurzfristig brauchst Du aber Deine Schicht nicht verlegen.

Wenn ein Schichtplan bekannt gegeben wurde ist dieser verbindlich und kann vom AG  nicht mehr einseitig geändert werden. In vielen Fällen wird ein AN einer Änderung, wenn es ihm möglich ist, auch zustimmen, er muss das aber nicht.

Eine Änderung von Einsatzzeiten sollte aber, wie bei der Rufbereitschaft, mindestens vier Tage im Voraus bekannt gegeben werden. Von heute auf morgen muss kein AN "Gewehr bei Fuß" stehen. Es gibt auch viele private Termine die lange vorher gemacht wurden und die muss niemand so kurzfristig absagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ,dann wäre es aber immer besser noch mal zum chef zu gehen und zu fragen ob das stimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nico63AMG
20.06.2016, 21:08

Hast du da einen Beleg, bzw einen Paragraphen o.Ä.?

0

Wieso nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nico63AMG
20.06.2016, 21:22

Bitte keinenDumme antworten, danke

0
Kommentar von Nico63AMG
20.06.2016, 21:24

Keine dummen*

0
Kommentar von Nico63AMG
20.06.2016, 22:15

Du fragst ernsthaft wieso nicht? Weil man selbst ein Privatleben hat und als Arbeitnehmer nicht sein Leben mit dem Gedanken im Hinterkopf plant, dass man 2 std. länger arbeiten muss. Was ist wenn ich ein Kind hab, dass von der Schule abgeholt werden muss oder sonst was? Deine Antwort ist dumm und dass du dies noch abstreitest bestätigt das. Schreib einfach nicht mehr und mach dich nicht lächerlich

0