Frage von MPunktM, 36

Darf mein Arbeitgeber die Nachzahlung des Arbeitgeberzuschusses zur PKV verweigern?

Hallo,

ich bin seit März 2015 Vater und privat versichert. Leider habe ich es versäumt die Bescheinigung, über die Mitversicherung meines Sohnes bei meiner privaten Krankenkasse, bei meinem Arbeitgeber rechtzeitig abzugeben. Das habe ich nun (Mai 2016) nachgeholt. Rückwirkend will er aber nur ab Januar 2016 die fehlenden Zuschüsse zahlen.

Habe ich nun eine Möglichkeit die offenen Zuschüsse für März 2015 bis Dezember 2015 nachzufordern? Aktuell streubt er sich dagegen, da für Ihn das Geschäftsjahr bereits abgeschlossen ist.

Was kann ich tun?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von eulig, 20

warst du in Elternzeit, dass du es nicht abgegeben hast? oder was hat dich davon abgehalten?

grundsätzlich müsste sich der Arbeitgeber aber auch an Verjährungsfristen halten. und das sind meines Erachtens vier Jahre. demnach müsste er es noch nachberechnen.

fraglich ist es allerdings, ob es rein technisch noch möglich ist. viele Abrechnungssysteme lassen nur eine Rückrechnung für drei Monate zu.

aber technische Unwegbarkeiten ändern nichts an deinem Anspruch.

wenn dein Arbeitgeber einem Tarifvertrag und/oder Betriebsvereinbarungen unterliegt, dann solltest du dies zunächst genauer unter die Lupe nehmen. diese können diesbezüglich auch andere Regelungen enthalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community