Frage von Haiisevi, 89

Darf mann im winter kaninchen in den garten raus lassen?

Hilft mir bitte

Antwort
von HARUMIN, 49

Kommt drauf an, wie du sie hältst.

Innenhaltung
Das solltest du tunlichst lassen. Damit gefährdest du massiv die Gesundheit der Tiere.
"Kaninchen die bisher in der Wohnung lebten, müssen langsam an das Leben in der Natur heran geführt werden. Im Winter dürfen die Kaninchen auf keinen Fall einfach in einen Außenstall verbracht werden. Kaninchen bilden im Herbst ein Winterfell aus, in der Wohnungshaltung fällt dieses allerdings sehr dünn aus oder der Fellwechsel bleibt ganz aus. Werden diese Tiere einfach von der warmen Stube in die Winterkälte verfrachtet, sind verschiedene Erkrankungen, vor allem der Atemwege, sowie starke Gewichtsabnahme und sogar Erfrierungen möglich."
http://www.diebrain.de/k-draussen.html

Außenhaltung
Wenn die Kaninchen (seit Mitte Mai ca) schon draußen sind, konnten sie bis jetzt ein schön kuscheliges Winterfell bekommen. Dann ist auch herumtollen in Schnee absolut kein Problem. Natürlich solltest du sie trotzdem immer mal checken, das weiterhin alles gut ist.
Sie brauchen auch viele Rückzugsmöglichkeiten, am Besten mit kuscheligem Heu drin, das hält noch besser warm.
Sie vertragen (über den Winter) auch ein bisschen mehr Futter - ein paar Gramm mehr sind im Winter besser als zu wenig (Fettgewebe) - aber das sollte niemals über ein gesundes Fettmaß gehen.

Man sollte dazu sagen, das wenn die Kaninchen einmal draußen waren, auch bestenfalls draußen bleiben. Ein ständiges hin und her ist wirklich nicht gut.

Liebe Grüße

Kommentar von Haiisevi ,

dankeschöön:)))

Expertenantwort
von Sesshomarux33, Community-Experte für Kaninchen, 47

Hallo, 

deine Kaninchen leben draussen also dürfen sie auch im Garten Auslauf haben. Ich nehme an, durch die Frage, dass deine Kaninchen in einem handelsüblichen Stall leben. Oder? Diese sind leider zu klein. Man berechnet pro Kaninchen 2m² mit mehrstündigem Auslauf. Fällt dieser weg, wie es in Außenhaltung oft der Fall ist, berechnet man sogar 3m² pro Kaninchen. 

Ihr könnt den Stall als Schutzhütte anbieten - Tür amputieren und drum herum ein sicheres Gehege bauen: 50cm Unterbuddelschutz, als Zaun Volierendraht und das Gehege oben abdecken. 

Schau mal hier: Kaninchenwiese.de

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von Haiisevi ,

meine Kaninchen haben ein sehr großes Gehege wo sie viiell auslauf haben

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Okay. Das ist schön zu hören! :) 

Wenn der Garten so abgesichert ist, dass deine Kaninchen nicht ausbüxen können, dann kannst du sie unter Aufsicht aus dem Gehege lassen. 

Antwort
von Selinliebtaaron, 53

Hey :)

Wenn deine Hasen im Winter auch draußen sind, in einem Stall etc, ist das kein Problem, wenn du ihnen Stellen anbietest, auf denen es trocken ist.

Hälst du deine Hasen drinnen im Haus, solltest du darauf verzichten, da der plötzliche Umschwung der Temperaturen nicht von allen Kaninchen vertragen wird.

Lg Selinliebtaaron

Kommentar von Haiisevi ,

ne sie leben draußen. also können die dann raus

Kommentar von Selinliebtaaron ,

Dagegen spricht nichts, solange sie -wie gesagt- Plätze haben, an denen sie im Trockenen sitzen können und welche evtl. auch bei ganztägigem Auslauf gegen Regen und Wind geschützt sind.

Kommentar von Haiisevi ,

okay dankeschön

Kommentar von Selinliebtaaron ,

bitte ;)

Antwort
von OnemoreTime, 22

Hi,

http://www.kaninchenwiese.de/haltung/aussenhaltung/kaninchen-ueberwintern/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten