Frage von soerenm,

Darf man zwei Wohnadressen haben?

Wohne zurzeit noch bei meinen Eltern, bin aber trotzdem in einer WG bei meinem Cousin angemeldet. Kann ich jetzt meinen ganzen Briefverkehr zu der Adresse meiner Eltern schicken lassen oder muss das dorthin geschickt werden wo ich offiziell wohne?

Weil bei Anmeldungen z.b bei der Schule wird ja gefragt nach dem Wohnort.

Antwort von jockl,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wohin Du Deine Post schicken lässt ist zunächst egal, nur musst Du eine "ladungsfähige" Anschrift beim EWA hinterlegen und diese muss auch aus Ausweisen entnehmbar sein.

Antwort von TrashStar,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wohin deine Post geht, entscheidest ganz alleine du (außer natürlich, du lässt Rechnung nur an deine unbeliebten Nachbarn schicken g). Zum Wohnsitz: Du musst all deine Wohnsitze aufgrund der Meldepflicht angeben. Du hast jeweils einen Hauptwohnsitz (der, wo du dich hauptsächlich aufhälst), kannst aber noch weitere Nebenwohnsitze anmelden, z.B. bei deinen Eltern.

Aber VORSICHT! Viele Kommunen erheben eine sogenannten Zweitwohnsitzsteuer. Wenn du in einer solchen Stadt einen Nebenwohnsitz anmeldest, wird das teuer! Vorher also informieren und gegebenfalls überlegen, was Sinn macht.

Kommentar von Sumselbiene,

Vor allem Städte mit Unis und Hochschulen erheben diese Steuer, weil sehr viele Studenten dort nur eine Nebenwohnung anmelden, obwohl sie sich dort die meiste Zeit aufhalten. Weil es für Hauptwohnungen Schlüsselzuweisungen gibt, für Nebenwohnungen aber nichts, gleichen die Städte das mit der Steuer aus.

Antwort von Lachlan,

Da verwechselst Du gerade zwei Begriffe. Die "Wohnadresse", also die Adresse, wo Du Deinen Erst- Zweit- oder Drittwohnsitz angemeldet hast, muss nicht zwingend mit Deiner posatlischen Anschrift = "Postadresse" übereinstimmen. D. h. Du hast z. B. Deine Erstadresse bei Deinen Eltern und Deine Zweitandresse bei Deinem Cousin angemeldet. Da macht es Sinn als Deine postalische Adresse die Anschrift zu nehmen unter der Du auch momentan lebst und erreichbar bist, also die Adresse von Deinem Cousin.

In der Folge hast Du dann die Anschrift von Deinemn Eltern (Erstwohnsitz) in Deinem Personalausweis und die Anschrift von Deinem Cousin (Zweitwohnsitz) in Deinem Studentenausweis.

Antwort von wolfgang1956,

Du solltest dir die Post dahin schicken lassen, wo du sie am schnellsten bekommst. Manchmal muß man ja Termine beachten …

Du kannst 1.000 Wohnsitze haben. Du mußt dir nur merken „wo“!

Antwort von jospe,

es gibt einen erstwohnsitz und ggf. auch einen zweitwohnsitz

Antwort von Praline,

Kannst 10 haben!

Antwort von BWVFachmann,

Erst wohnsitz ist da, wo du mehr Zeit verbringst. Wenn du noch eine 2. Wohnung zb. in einer anderen Stadt hast weil du da oft arbeitest kannst du das als 2. Wohnsitz anmelden. Und bei dem Finanzamt evtl. sogar doppelte Haushaltsführung absetzen ^^

Antwort von charles0308,

man muss einen Erstwohnsitz ... man darf einen Zweit-, Dritt- und und und Wohnsitz haben.

Die Post sollte man sich an den Erstwohnsitz senden lassen ... die Betonung liegt auf "sollte"

Kommentar von Sumselbiene,

Nennt sich aber Haupt- und Nebenwohnung.

Kommentar von charles0308,

wenn Du meinst ;)

Antwort von Bulbul,

du kannst einen haupt- und einen nebenwohnsitz haben.

Antwort von angy2001,

Dann hast du halt eine Nebenwohnung in der WG und lässt die Post an die Hauptwohnung schicken. Ist aber nur sinnvoll, wenn du auch so schnell an die Post kommst.

Antwort von sonnex2,

Du kann einen Zweitwohnsitz anmelden oder aber einfach eine Postanschrift, unabhängig von Deinem Erstwohnsitz.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community