Frage von konfuzed, 103

Darf man zwei Tage vor Ausbildungsbeginn kündigen?

Also ich habe bei Lidl einen Vertrag unterschrieben, aber erwarte am Freitag einen Anruf aus einer Arztpraxis, die mir eine Ausbildungsstelle als Medizinische Fachangestellte anbietet. Den Beruf als Medizinische Fachangestellte würde ich nunmal viel lieber erlernen wollen. Beide sind Ausbildungsverträge. Ja ich weiß, es wäre richtig scheße von mir und ich habe auch richtig Angst vor deren Reaktion am Telefon, wenn ich "kündige". Mir geht es auch deswegen richtig mes!!! Aber Medizinische Fachangestellte ist eher mein Beruf und ich hab nunmal erst jetzt eine Antwort bekommen. Also darf ich zwei Tage vor Beginn kündigen oder gibt es da irgendsoeine Kündigungsfrist oder etwas anderes, worüber ich Bescheid wissen sollte? Danke im voraus! :)

Antwort
von peterobm, 76

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/kuendigung-durch-den-azubi.html... und fristlose Kündigung

am gescheitesten wäre ein Gespräch mit dem Filialleiter. Das einfachste ist ein Aufhebungsvertrag. Erkläre ihm die Situation. 

Antwort
von Xenomus, 85

Du hast denke ich mal einen Vertrag unterschrieben und in diesen solltest du auch reinschauen,niemand kann dir sagen wie genau das bei dir ist.

Antwort
von Skullhead313, 85

Sag einfach bei Lidl das du deine Meinung kurzfristig geändert hast. Wenn der Vertrag aber lautet das du da eine Ausbildung machen musst.... Naja das wird schwierig.

Antwort
von PiBuddy733, 93

Du kannst dein Ausbildungverhältnis bis zum Ausbildungbeginn beenden.

Antwort
von James1991, 27

Niemand kann dich zwingen zu arbeiten wenn du sagst das du es nicht machen willst, musst du es auch nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community