Frage von JohnSandgreen, 66

darf man zur drogenberatung wenn man ein horrortrip hatte und hängengeblieben ist aber nicht süchtig ist?

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 34

Darf man. Allerdings ist die Drogenberatung für solche akuten Drogenprobleme (wie bsp. eine Drogenpsychose oder eine Intoxikation) nicht die richtige Anlaufstelle. Das einzige was sie dir raten werden ist, einen Arzt aufzusuchen.

Eine Drogenberatung funktioniert v.a. auf einer psychosozialen Herangehensweise. Bei akuten Drogenproblemen ist jedoch eine medizinische Maßnahme nötig.

Antwort
von Manioro, 25

Du darfst immer zur Drogenberatung gehen. Du darfst sogar hingehen wenn du gar kein Problem sondern nur ein paar Fragen hast.

Antwort
von ponyfliege, 39

ja, natürlich.

es geht ja darum, den "schaden" möglichst zu minimieren und die berater kennen sich mit möglichkeiten und massnahmen aus, so dass die richtige hilfestelle gefunden wird, ohne erst herumprobieren zu müssen.

Antwort
von FlyingDog, 37

Hallo.


Ja, das kannst du, die würden dich sehr gerne beraten und unterstützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten