Darf man wenn man noch nicht volljährig ist Blut spenden? Bestimmt oder?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du mußt mindestens 18 Jahre alt sein und mindestens 50kg wiegen.

Zudem musst du einen gewissen Blutdruck haben und darfst nicht Krank sein.

Vor jeder Blutspende mußt du einen Fragebogen ausfüllen und danach zum Arzt der entscheidet ob du spenden darfst.

Wenn du diese Hürde genommen hast geht es zur Spende:

1. Deine Daten werden verglichen

2. Dir wird eine Nadel in den Arm gelegt und alles fixiert

3. Aus dem System ziehen der Spendedienst mehrere Blutprobenröhrchen ab um dein Blut zu untersuchen

4. Du pumpst mit der Hand bis die 500ml Blut im Beutel sind

5. Du wirst gefragt ob es dir gut geht und die Nadel wird entfernt und ein "Druckverband" (Kompressenkugel und Leukoplast) angebracht. Mindestens 2 Std drauf lassen. Nicht schwer heben, anstrengen oder sport machen!

6. 10min auf der Spendeliege liegen

7. 10min sitzend ausruhen, trinken und essen

8. ggf. Geschenk abholen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein man muss 18 sein und seine Blutgruppe wissen. Natürlich muss man auch gesund sein.!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Groessenordnung
19.05.2016, 22:18

Wieso muss er seine Blutgruppe wissen???

1

Nein.

Du kannst Dich erst dann zum Blutspenden melden, wenn Du  das 18. Lebensjahr erreicht hast. 

Bei  minderjährigen  kann eine Blutspende als Körperverletzung gewertet werden.

 Eine Einverständniserklärung der Eltern ändert daran nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmtBayern
19.05.2016, 22:33

Jede Punktion oder Operation ist eine Körperverletzung egal ob der Patient minder- oder volljährig ist! 

§ 223
Körperverletzung

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

§ 228
Einwilligung

Wer eine Körperverletzung mit Einwilligung der verletzten Person vornimmt, handelt nur dann rechtswidrig, wenn die Tat trotz der Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt.

0

Was möchtest Du wissen?