Frage von LeonieFlash, 156

Darf man weiter longieren wenn 3 Pferde auf einen Schlag die Halle betreten?

Hallo ihr Lieben!
Folgende Situation:
Die Halle war leer und ich habe meine Stute longiert. Als ich fast fertig war, kamen 3 Pferde auf einen Schlag in die Halle. Mit Besitzerin und ihren zwei Reitbeteiligungen. Die Besitzerin meinte mich rauszuschmeißen, da jetzt 3 Pferde in der Halle sind und ich somit nicht weiter longieren darf. Verständlich, so sind die Bahnregeln. Aber muss ich mich von ihr Rausschmeißen lassen?
Danke im Voraus!
Liebe Grüße

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 40

Wenn es keinen anderen Platz zum longieren gibt, dann warst du zuerst da. Dann sollten die anderen fragen wie lang du noch brauchst und ob sie mitreiten können usw. Rauswerfen lassen würde ich mich da so mir nichts dir nichts nicht. Wenn du in eine volle Halle reinkommst ist es etwas anderes. 

Wenn sie dich dumm anmacht würde ich sagen "ich bin in 10 Minuten fertig. Wenn es damit ein Problem gibt, holen Sie doch die Stallbesitzerin. Ich war zuerst da und wusste nicht, dass ihr zu dritt kommt." Bis die dann die SB geholt hat kannst du in Ruhe fertig machen. Und dann würde ich einfach erklären, dass es keine Ausweichmöglichkeit gibt und die Halle zuvor leer war. Dass man mit 3 Pferden in der Halle nicht noch longieren kann (zumindest nicht wenn die anderen es nicht ausdrücklich ok finden) ist schon klar und verständlich, aber du musst mit deinem Pferd vom Boden aus genau so ernst genommen werden wie ein Reiterpaar. 

Kommentar von LeonieFlash ,

Vielen Dank für die Antwort!

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 19

Also normalerweise sollte man in einem Stall freundlich und kammeratschaftlich miteinander umgehen.... Ich kenne es das man als Reiter freundlich fragt, wie lange derjenige in der Halle noch longiert und ob man sich ggf arangieren könnte.- Die Pferde müssen ja sowieso erst mal im Schritt warm geritten werden. Mich hat es noch nie gestört mit mehreren Leuten in einer Halle zu reiten in der noch jemand longiert - man kann sich wunderbar absprechen.

Dich aus der Halle raus zu schmeißen zeugt schon mal davon dass die Dame keine gute Kinderstube genossen hat.

An deiner Stelle hätte ich angefangen mein Pferd dreister Weise ausgibig in der Halle trocken zu führen (führen ist ja kein longieren). Schön 2ter oder 3ter Hufschlag und dann mindestens 15 Minuten.

(Naja man trifft sich immer zwei mal im Leben.. ;D....)

Wenn du den Mut hast solltest du die Dame darauf bei der nächsten Gelegenheit einfach mal auf ihr Verhalten ansprechen. In einer Stallgemeinschaft sollte man unterander ein rücksichtsvolles Miteinander leben. Wenn jemand sich daran nicht hält, oder sein Verhalten vielleicht  gar nicht als negativ für andere wahrnimmt, dann muss man ihn eben darauf aufmerksam machen.

Antwort
von Mikado13, 67

Kommunikation und Rücksichtnahme ist das A und O, und zwar von beiden Seiten. Bei uns im Stall funktioniert reiten, longieren, Handarbeit, zum Teil sogar Freiarbeit gleichzeitig, obwohl auch wir Regeln haben, wo das nicht so vorgesehen ist, aber wir reden eben miteinander, fragen höflich an etc. und dann funktioniert das auch, ohne dass schlechte Stimmung herrscht. 

Im Recht war sie, die Art, wie es aber gemacht wurde, finde ich nicht in Ordnung. Deshalb, wie hupsipu schon sagte, das nächste mal einfach der Dame zuvorkommen, dass nimmt anderen oft schon ganz schön den Wind aus den Segeln und plötzlich kann man miteinander reden und die Probleme sind nicht mehr so groß. Vor allem, wenn es sich nur noch um wenige Minuten handelt, kann man beim Warmreiten ja gut auf den ersten Hufschlag oder den anderen Zirkel ausweichen. 

Antwort
von hupsipu, 68

Wie wäre es, miteinander zu reden statt übereinander? Ein freundliches "Hui, gleich drei auf einmal - ich bräuchte noch fünf Minuten, ist es ok wenn ich auf dem zweiten Hufschlag fertig mache?" _bevor_ man angeraunzt wird ist meistens entwaffnend und funktioniert fast immer...

Kommentar von LeonieFlash ,

Der Meinung bin ich auch, aber sie wollte nicht mit sich reden lassen. Sie meinte sie hat jetzt keine Zeit mir zuzuhören, sie habe zutun.

Kommentar von hupsipu ,

Deshalb: schneller sein als sie. Ich kenn auch so Kandidaten, da hilft nur Taktik.

Antwort
von AnimalLoving, 50

Hallo LeonieFlash,

Laut Bahnregeln darf sie das schon, je nachdem. Aber da du zuerst in der Halle warst, muss sie das vorher mit dir abklären. 

Und falls sie dir nicht zuhören sollte gehst du einfach ganz freundlich auf sie zu, und sagst ihr das dass nächstes mal abgeklärt werden muss.

LG

AnimalLoving

Antwort
von beglo1705, 80

Wenn das zu euren Bahnregeln gehört, ist das wohl so. Stell dir vor, 3 reiten, eine longiert, der nächste macht Freispringen und der Übernächste übt mit seinem Westernpferd den Sliding Stop, Chaos pur. Darum gibt's Bahn- oder Hallenregeln an die sich alle zu halten haben.

Antwort
von LyciaKarma, 44

Bei uns wars so, dass man noch 10 Minuten weiter longieren durfte und dann raus musste. 

Antwort
von Spiky2008, 32

Wenn das in den Regel steht,dann ja.
Habt ihr keinen Roundpen?

Kommentar von LeonieFlash ,

Leider nein

Kommentar von Spiky2008 ,

Hmm.... das ist ja blöd☹

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community