Frage von JoyceMc, 125

Darf man Video Ausschnitte in Youtube Videos einblenden?

Hey ;) Ich habe vor ein Video für meinen YT Kanal zu machen, wo ich einige gruselige/verstörende Szenen aus Kinderserien vorstellen werde. Meine Frage ist; Darf ich die Ausschnitte von diesen Serien in meinem Video einblenden? Z.b aus anderen Youtube Videos oder vielleicht auch DVD´s. Schonmal danke im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThomasMorus, Community-Experte für Urheberrecht & Youtube, 66

Hallo JoyceMc,

grundsätzlich gilt in Deutschland das Urheberrecht. Dazu erst einmal ein Einführungsvideo. (dauert nur 2 Minuten)

Grundsätzlich hat auch AlexBeckPhotos Recht: Nur weil andere Youtuber etwas tun, heißt das nicht, dass es legal ist.

Was du hier vorhast, könnte aber durch das "Zitatrecht" gedeckt sein.

Nach §51 UrhG darfst du einzelne Ausschnitte aus urheberrechtlich geschützten Werken in ein eigenes Werk einfügen, wenn sie für deine Erläuterung oder Analyse notwendig sind.

Das heißt: Wenn du zB. eine kurze Szene einblendest und dann erklärst, warum du sie besonders gruselig findest, dann ist das durch das Zitatrecht gedeckt.

Wenn du aber 5 Szenen hintereinander schneidest und dadurch einfach eine gruselige Stimmung erzeugen willst, darfst du das nicht.

Die Ausschnitte dürfen nur so lange sein, wie "zum Beleg deiner Aussage notwendig". Und du musst die Quelle und den Urheber nennen.

Also nochmal:

Kurze Ausschnitte, die du dann kommentierst oder analysierst: Ja

Einfach Content ins eigene Video reinschneiden, weils cool ist, und du selbst es nicht so gut hinbekommst: Nein!

Kommentar von JoyceMc ,

Danke für deine ausführliche Antwort! ;)

Antwort
von Sangriaeimer, 77

Musik so max 10 sec und Videomaterial max 5sec. gib am besten eine Quelle an

Kommentar von alexbeckphoto ,

QUATSCH!!!!!

Kommentar von Sangriaeimer ,

Aha... Deine Antwort?

Kommentar von ThomasMorus ,

Alex hat leider Recht. Deine Antwort ist tatsächlich nicht richtig. Ich schreibe gerade selbst eine Antwort. Dann wird es klar

Kommentar von Sangriaeimer ,

Ich hatte mit einer Quellenangabe bis jetzt noch nie Probleme aber ich glaube esw gibt einen Unterschied von D-Land zu Ösitown

Kommentar von ThomasMorus ,

Die weit überwiegende Mehrheit aller Urheberrechtsverletzungen wird nicht belangt. Da hat man dich einfach noch nie erwischt.

Diese 10 Sekunden Regel geistert durchs Internet ist aber Unfug. Sowohl nach der EU-Copyright Richtlinie als auch nach amerikanischem Copyright. Die Frage ist immer nicht "wie lange darf die Musik sein" sondern "zu welchem Zweck wird sie eingesetzt."

Antwort
von RasThavas, 50

Nein, darfst du nicht. Und eine "Sekundenregel" wie immer wieder behauptet, gibt es nicht.

du benötigst die ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers / Rechteinhabers.

Kommentar von JoyceMc ,

Danke für deine Antwort. Aber andere haben es doch auch schließlich auf Youtube hochgeladen.. Und ich denke, die meisten hatten auch keine Erlaubnis. Und wie sieht es mit Bildern/Screenshots aus diesen Videos aus? ;)

Kommentar von alexbeckphoto ,

Aber andere haben es doch auch schließlich auf Youtube hochgeladen..

Wenn andere eine Bank überfallen wird das deswegen ja auch nicht legal! Man darf es nicht. Wenn andere das machen, dann mit dem Risiko auch die entsprechenden Strafen dafür zu kassieren!

Und wie sieht es mit Bildern/Screenshots aus diesen Videos aus?

Kein Standbild, kein Screenshot und auch kein kleiner Ausschnitt aus einem Standbild. Nichts! Niente! Nothing! Nada! Rien!

Kommentar von RasThavas ,

Es gibt. möglicherweise, das ist aber nicht wirklich klar, eine allgemeine Erlaubnis für YT. Also das der Rechteinhaber allgemein seine Inhalte frei gibt.

Das heißt, das es eine Versuch (!!!) wert idt, Ausschnitte aus YT-Clps zu verwenden. und zu hoffen, ds diese allgemeine Freigabe existiert.

YT schweigt sich darüber aber aus.

Für Ausschnitte einer DVD gilt das "NEIN!" aber generell.

Im übrigen: "Andere machen das doch auch!" Woher weißt du denn, dass die NICHT vorher gefragt haben?

Kommentar von ThomasMorus ,

Hallo RasThavas,

nimm es mir bitte nicht übel, aber dein Rat hier ist ziemlich gefährlich.

Es stimmt zwar, dass einige Rechteinhaber ihre Inhalte bei Youtube zur Verfügung stellen. (Die haben dann entsprechende Verträge mit Youtube). Solche Inhalte werden in Videos dann nicht geblockt.

Es gibt aber (wie du selbst andeutest) keine Möglichkeit als Youtuber herauszufinden, welche Musik/Filme verwendet werden dürfen. Youtube und die Rechteinhaber haben darüber Stillschweigen vereinbart.

Das Problem ist: Wenn du rätst "Lade es einfach hoch und schau dann mal" setzt du JoyceMc dem Risiko aus, eine Abmahnung im Briefkasten zu haben. Das passiert zwar nicht häufig.

Wenn die Rechteinhaber aber wegen einem Youtube-Upload eine Abmahnung verschicken, wären sie damit unstrittig im Recht.

Insofern würde ich dich bitten Antworten Marke "Versuche es doch einfach" bei rechtlichen Fragen zukünftig zu unterlassen. Du könntest damit andere in Gefahr bringen.

Kommentar von RasThavas ,

Meine Quelle!:

https://irights.info/artikel/die-hufigsten-fragen-zu-musik-bei-youtube/7244

Punkt 10 !!!! sagt im Prinzip Nichts Andres aus.

Bist du Rechtsanwalt?

Ich habe NICT gesagt: "Versuch doch einfach, eine Bank zu überfallen!"

Kommentar von ThomasMorus ,

Ich bin ein großer Fan der Arbeit von irights. Und sie offenbar auch von meiner. Denn sie haben schon Blogartikel von mir retweetet.

Dir muss jawohl klar sein, dass zwischen einer nüchternen Zustandsbeschreibung wie:

Versuche, einfache Youtube-Nutzer wegen Urheberrechtsverstößen rechtlich zu belangen, sind bisher selten vorgekommen.

Und einer direkten Aufforderung wie:

Das heißt, das es eine Versuch (!!!) wert idt, Ausschnitte aus YT-Clps zu verwenden. und zu hoffen, ds diese allgemeine Freigabe existiert.

doch ein Meilenweiter unterschied liegt. Zumal wenn man nicht gleichzeitig auf die real existierenden Risiken hinweist:

Es hat eben schon Abmahnungen gegen Youtuber gegeben. Christian Solmecke hat schon von Fällen aus seiner Kanzlei berichtet, wo Rechteinhaber von Google/Youtube die IP-Adresse eines Youtubers herausbekommen haben.

Die Gefahr als Youtuber abgemahnt zu werden, besteht real. Auch wenn sie nicht häufig vorkommt, ist es unredlich jemandem aktiv zur Urheberrechtsverletzung zu raten, ohne ihn darüber aufzuklären.

Till Kreutzer (der Chef des wissenschaftlichen Beirats von Irights) ist in Interviews übrigens immer ganz genau darauf bedacht, keinerlei konkrete Handlungsanweisung zu geben:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-N...

Kommentar von RasThavas ,

ICH! HABE ! NIEMANDEN! ZU! URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN! AUFGEFORDERT!!!!!!!!!!!!!!!


Und ich habe AUCH keine "konkreten Handlungsanweisungen" gegeben!!!!!

LERN! LESEN!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten