Frage von WangDigiDang, 23

Darf man verschiedene Zinssaetze mit verschiedenen Laufzeiten immer miteinander multiplizieren?

Oder nur wenn kein Zinseszinseffekt vorliegt?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 12

Das würde ich doch lieber sein lassen.
Für Multiplikationen dieser Art ist die Prozentrechnung (auch unter dem Jahr) überhaupt nicht geeignet.   
Ein gegenteiliges Beispiel würde mich überraschen. (Es müsste sehr speziell sein!)

Was du machen kannst, ist bei Hintereinanderanwendung mehrerer Rabattierungen oder Preisaufschläge die Zinsfaktoren zu multiplizieren, aber immer unter Einbeziehung der 1, also erst 10%, dann 20% geht direkt mit
K * 1,10 * 1,20 (oder umgekehrt mit K * 0,90 * 0,80).
Aber auch da würde ich vorsichtig sein, ob das gerade zielgerichtet ist. Immer genau überlegen, was man tut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community