Frage von Schokoriegel123, 140

Darf man tortzdem Hartz4 beantragen und Leistungen beziehen wenn ein Auto in Wert von 10.000,-€ hat?

Hallo,

ein man beantragt als Allenerziehend (30) Hartz4-Leistungen beim Jobcenter. Er hat als Vermögen etc. nur ein Auto in Wert von 10.000,-€ (aktuell laut. mobile/autoscout) und das Auto ist eigenfinanziert (keine Schulden o.ä.). Das Auto ist angemeldet und wird gefahren. Ein anderes Vermögen etc. hat er nicht.

Im Internet steht das man ein Auto bis 7.500,-€ fahren darf wenn man Hartz4 beantragt.

Wie könnte das Jobcenter jetzt reagieren bitte? Und welche Möglichkeiten gibts noch damit man das Auto noch behalten kann.

Beste Grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Schokoriegel123,

Schau mal bitte hier:
Recht Arbeitsamt

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 20

Ob das Auto wirklich 10.000 € wert ist, erfährt man ja erst, wenn man es tatsächlich verkaufen würde (müsste). Bei einem solchen Notverkauf bekommt man auf keinen Fall die vollen 10.000 €. Die gibt es vielleicht, wenn man im Gegenzug eine neues Auto kauft.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, Arbeitslosengeld, Hartz IV, ..., 48

Das Jobcenter kann reagieren wie es möchte,er muss das KFZ - nicht verkaufen,selbst wenn es das Jobcenter fordern würde !

Denn in diesem Fall würde diese Forderung nicht wirtschaftlich sein,weil von dem Erlös nichts auf die Leistungen angerechnet werden dürfte.

Ganz einfach,dem Mann steht ein KFZ - mit einem Zeitwert von bis zu 7500 € zu ( im übrigen jeder arbeitsfähigen Person ab 15 Jahren ) ,es würde hier also ein Überschuss von 2500 € vorhanden sein.

Da ein angemessenes KFZ - als privilegiertes Vermögen gilt,genauso wie eine selber bewohnte angemessene Immobilie,darf dieses Vermögen nicht auf das so genannte Schonvermögen angerechnet werden.

Hat der Mann also außer seinem KFZ - kein weiteres Vermögen auf Konto / Sparbuch / Lebensversicherung die verwertbar währe,dann stünden ihm als Schonvermögen 150 € x 30 Lebensjahre = 4500 € zu + einmalig 750 € für notwendige Anschaffungen = 5250 €.

Schonvermögen 5250 € minus 2500 € was über dem Zeitwert von bis zu 7500 € liegen würde,ergibt noch ein Guthaben von 2750 €,was der Mann dann noch auf der hohen Kante haben dürfte,bevor eine Verwertung gefordert werden könnte.

Und auch dann könnte er sich vom Erlös erst mal wieder ein angemessenes KFZ - bis zu 7500 € kaufen,bevor der Überschuss dann auf die laufenden Leistungen angerechnet werden dürfte.

Antwort
von implying, 73

hast du eine werkstatt deines vertrauens? wenn ja, bitte die doch einach um ein gutachten wieviel das auto wert ist, und sag es darf nicht viel mehr als 7500 dabei rauskommen ^^ das ist ja auch keine feste grenze. die werden in jedem einzelfall abwägen ob das noch angemessen ist oder nicht. wenn wenn er bei verkaufsbörsen für 10000 drin ist, ist er mit sicherheit höchstens 9000 wert.

ansonsten wird das, was diese 7500euro übersteigt auch erstmal dem grundfreibetrag für vermögen angerechnet. du darfst pro lebensjahr 150euro barvermögen besitzen. in deinem fall also 4500. wenn du also nicht großartig bargeld besitzt ist auch nicht weiter tragisch dass das auto ein wenig mehr wert ist als erlaubt, weil das wohl durch den grundfreibetrag, der nicht ausgeschöpft ist, wieder ausgeglichen wird.

Antwort
von DODOsBACK, 52

Es wird dir bestimmt nicht schwerfallen, ein paar Autohändler zu finden, die dir Angebote für weniger als 7500€ machen. Argumentiere damit, dass fiktive Netzpreise dir nicht weiterhelfen, wenn du das Auto SCHNELL verkaufen musst!

Und versuche zu beweisen, dass du das Auto BRAUCHST...

Wenn du körperlich gesund bist und mitten in der Großstadt wohnst, wird das schwierig. Wenn du aber auf dem Dorf lebst und regelmäßig deine kranken Großeltern zum Arzt, deine 6 Kinder zum Sportverein und deine alleinstehende Mutter zum Einkaufen fahren musst, wird man dir das Auto wohl lassen. 

Auch das Argument, dass du dich auf weiter entfernte Arbeitsstellen oder Jobs mit Schicht- oder Wochenendarbeit bewerben möchtest, kann hilfreich sein. Du solltest da aber nichts erfinden - was du jetzt "versprichst", kann man später auch von dir verlangen!!!

Antwort
von AlderMoo, 67

Das mit deiner Wertermittlung ist so eine Sache. Das Jobcenter wird sicherlich nicht mobile/autoscout dazu heranziehen, sondern -vielleicht sogar zu Deinem Vorteil- realistischere Quellen benutzen.

Es ist ja auch immer eine Frage, wie man etwas darstellt. Du kannst etwas als toll, Spitze, Klasse, wertvoll darstellen und den gleichen Gegenstand auch als "na ja", geht schon, man sieht halt das Alter, Schäden sind auch da usw. Damit steht und fällt so eine Sache...

Du verstehst?

Antwort
von sozialtusi, 38

Das ist kompletter Unsinn, dass man ein Auto verkaufen muss...

Der Mehrwert wird angerechnet, ja. Aber das heißt ja nicht, dass man sofort GAR nichts bekommt.

Das ist genau die gleiche Mär wie "Die Wohnung ist 50 Euro zu teuer - ich muss umziehen"...

Kommentar von isomatte ,

Eine unangemessene Wohnung hat hier nichts mit diesem Fall zu tun,denn hier darf den Angaben zu folge gar nichts angerechnet werden,weil es keinen Überschuss in dem Sinne gibt !

Antwort
von FelixFoxx, 59

Am besten Arbeit suchen, die übrigen 2500€ dürften auf die Bezüge aufgerechnet werden, d.h. Du bekommst erst einmal nichts...

Kommentar von isomatte ,

Blödsinn !

Begründung bitte

Kommentar von FelixFoxx ,

Der Wert des Fahrzeugs liegt über dem erlaubten Wert.

Kommentar von isomatte ,

Und trotzdem darf in diesem Fall nichts angerechnet werden !

Schon mal was von privilegiertem und Schonvermögen gehört ?

Dann lies dir meine Antwort mal durch,dann muss ich es dir nicht auch noch mal erklären.

Antwort
von salsim5774, 63

Dann wirst du dir entweder einen Job suchen müssen, oder das Auto verkaufen.

Kommentar von Georg63 ,

Oder erstmal Leute fragen, die wirklich Ahnung haben, statt auf solche Stammtischparolen zu hören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community