Frage von eggenberg1, 20

Darf man Thyranajod bei latenter Schilddrüsenüberfunktion weiter einnehmen?

Hier meine Laborwerte zum besseren Verständnis: TSH 0,13 F3 3,20 F4 1,40

ich habe die letzten über 30 Jahre morgens eine halbe ( also 37,5) tbl. Thyranajod 75 von Henning genommen . Wurde mir nach einer intensiven Untersuchen damals von einem Endokrinologen so empfohlen. Nun wird seit Jahren mein TSH wert weniger,dafür wird mein Blutdruck schlechter einstellbar. meine Frage an euch Spezialisten , darf ich weiterhin meine 1/2 tbl. nehmen. ich werde kommende woche 65. habe ( noch ) ein gewicht von 97kg bei 168 größe .nehme seit 3 monaten ab .--bewußt durch Essensumstellung( mehr gemüse u. weniger fleich ) und viel mehr trinken .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dadamat, 4

Eine Jodtherapie ist nur bei einer Schilddrüsenunterfunktion erklärbar, der TSH Wert deutet aber zu einer Schilddrüsenüberfunktion hin. Dann sollte kein zusätzliches Jod verordnet werden. Wende dich an einen Endokrinologen und versuche, weiterhin Gewicht abzunehmen. 

Kommentar von eggenberg1 ,

ich danke  dir  für  dein antwort , heute abend  habe ich einen termin bei meiner  hausärztin ,die dann evtl . weitere schritte  einleiten wid.

Kommentar von eggenberg1 ,

ich soll  jetzt   di e tyhranajod  erst mal   für 14 tage absetzen, dann messen wir  neu .

Antwort
von Tamtamy, 10

Die Schilddrüse ist von derartiger Bedeutung für die körperlichen Abläufe, dass es mir ÄUSSERST LEICHTSINNG erscheint, sich hierfür in einem nicht-spezialisierten Forum Medikationsvorschläge zu holen !!
Bitte wende dich mit deinem Anliegen an einen Facharzt für Innere Medizin.

Kommentar von eggenberg1 ,

ich hole mir keine medikationsvorschläge  sondern  nur  ein allg. information-- ist  doch wohl klar , das ich eine medikation mit meinem arzt besprechen würde .

Antwort
von amdros, 11

Du bist der Annahme, daß jeder zweite User hier ein Arzt ist bzw. jemand deine Krankenakte kennt?

Weshalb fragst du deinen behandelnden Arzt nicht? Dann wärst du auf der sicheren Seite!

Kommentar von eggenberg1 ,

stell dir vor, das werde ich machen , sobald ich  den termin  dann wahrnehmen kann --  eine all. info kann man mir hier aber geben !mehr wollte ich nicht !  kannst du  da  denn was zu sagen ?

Kommentar von amdros ,

Dazu kann ich dir nur sagen, ich nehme sie seit ca. 35 Jahren schon und muß sie bis an mein Lebednsende nehmen aber..weder wegen einer Über- bzw. Unterfunktion sondern, ich habe kalte Knoten die sich durch die Einnahme nicht vergrößern sollen und sie tun es auch nicht!

Kommentar von eggenberg1 ,

danke  für deine ausfühlriche antwort ,sowas wollte ich hören !  im beipack  von thyranajod  steht aber , dass man sie bei einer Überfunktion NIcht einnehmen darf   .  ich habe aber   lt. TSH  eine  latente Überfunktion in den letzten jahren entwickelt.und  mein blutdruck schießt  ständig in die höhe,  reagiert auf kein medikamnte  auf dauer .

Kommentar von eggenberg1 ,

ich soll   sie jezt  erst mal  für 14 tage  absetzen,  dann messen wir neu !

Kommentar von amdros ,

Dann solltest du aber bei deinem Arzt dran bleiben? Immer wieder hört man, daß Ärzte oftmals nicht überprüfen, daß sich das eine Medikament mit dem anderen verträgt!

Alles Gute...

Kommentar von eggenberg1 ,

ich bin  eben  wegen de  erhöhten blutdrucks  ständig im kontakt , danke für den hinweis  !

Kommentar von amdros ,

Ich drück dir die Daumen, daß es sich zeitnah feststellen läßt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community