Frage von Gingerale3, 54

Darf man theoretisch mehrfach hintereinander in Privatinsolvenz gehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Artus01, 28

Die Wartefrist beträgt 10 Jahre nach Beendigung der PI.

Kommentar von DwarfEnt ,

Die Antwort ist richtig, alle anderen falsch.

Antwort
von Grimwulf78, 31

Nach einer Privatinsolvenz bist Du ja zunächst mal gezwungen alle Deine Einkünfte oberhalb einer Existenzminimums-Grenze zur Tilgung Deiner Schulden abzugeben. Das gilt sechs Jahre ab Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Danach kannst Du (wenn Du keine Falschangaben gemacht hast und Dich bemüht hast Deine Schulden abzutragen) eine Restschuldbefreiung erwirken. Unter bestimmten Umständen kannst Du die sechs Jahre auch verkürzen.

Nach der Restschuldbefreiung ist der Zähler meines Wissens wieder auf Null und Du bist wieder frei alles zu tun was unverschuldete Menschen tun.

Das ist mein Verständnis von der Sache. Bin aber kein Jurist. Ergänzungen sind willkommen!

Antwort
von MAB82, 36

Ja kann man, aber mit einigen Jahren abstand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten