Frage von thaihai, 202

Darf man so mit mir um gehen?

Hallo
Also ich habe gestern meinen Ausbildungsvertrag gekündigt.
Heute in der Früh hatte ich beim Arzt einen Termin zu dem ich nüchtern kommen musste.
Als ich dann beim Arzt fertig war bin ich wieder zur Arbeit gegangen. Arbeite selbst beim Arzt und dieser Arzt bei dem ich war ist im selben Haus.
Ich hatte nach dem Arzt ziemlich Hunger und habe mich dann in der Arbeit kurz hingesetzt und was gegessen
Dann musste ich mir von meiner Kollegin anhören ' ich finde das sehr unverschämt vo dir das du jetzt hier sitzt und isst'
Mir ist bei dem Spruch der Atem stehen geblieben weil ich von ihrer Dreistigkeit geschockt war.
Ich vermute ich werd öfters jetzt so angemault. Muss ich mir sowas gefallen lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MemberUnknow, 31

Bei einigen Antworten erkennt man nur, wie stark die Leute von Arbeit unterdrückt werden und ganz natürliche Vorgänge auch noch unterordnen und das dann als normal empfinden...

Iss wann immer dich die natürliche Ordnung dazu anregt, also sprich der Hunger da ist. Nicht der Appetit, wirklich der Hunger. Niemand, absolut niemand hat jemals das Recht oder überhaupt die Befugnis in normale Vorgänge einzugreifen.

Arbeit ist das was sich unterzuordnen hat und untergeordnet wird. Wenn du kuschst und wirklich der Verskalvung nachgibst, dann werden wir alle irgendwann nur noch blinde duckende Diener sein, die tatsächlich glauben genau nach Muster X hat alles abzulaufen...

Beim nächsten Mal kannst du deiner Kollegin mal etwas von Normalität und Naturgesetze erzählen und das Arbeit nur ein Mittel zum Zweck ist bzw. eine auferzwungene, permanente Nötigung und nicht deine und unsere Lebensbestimmung...

Grüße

Kommentar von thaihai ,

Sie sprechen mir aus der Seele !!!
Hilfreichste Antwort ! Leider weis ich nicht wie ich es als hilfreichste Antwort mache.
Grüße zurück :)

Kommentar von Hideaway ,

Sie sprechen mir aus der Seele !!!

Und du verrätst einiges über deine Arbeitseinstellung.

Kommentar von Hideaway ,

Iss wann immer dich die natürliche Ordnung dazu anregt, also sprich der Hunger da ist. Nicht der Appetit, wirklich der Hunger. Niemand, absolut niemand hat jemals das Recht oder überhaupt die Befugnis in normale Vorgänge einzugreifen.

Genau, gegessen wird, wenn einem danach ist. Mit dieser tollen Begründung dürfen also auch Schüler im Unterricht ihr Frühstück auspacken. Und wenn der Chirurg im OP auf einmal eine Heißhungerattacke verspürt, wird mal kurz die Operation unterbrochen. Der Busfahrer im Verkehrsgewühl fährt mal eben rechts ran, um sich für die Weiterfahrt zu stärken. Immer diese Versklavung durch Dienstpläne und Berufspflichten! Werktätige aller Länder, erhebt euch endlich gegen diesen Terror!

habe mich dann in der Arbeit kurz hingesetzt und was gegessen

Klar, so eine Blutentname schlaucht ja auch gewaltig. Da muss man sich erst mal setzen. Man kann allerdings auch schnell einen Vollwert-Müsliriegel im Stehen essen oder das gar draußen vor der Tür erledigen.

Kommentar von MemberUnknow ,

Netter Versuch, aber ziemlich übertrieben und das weisst du selbst...

Antwort
von Mikkey, 52

Dass Du nach dem Termin etwas essen musst, ist klar, aber unmittelbar nach dem Termin wäre die geeignete Zeit dafür.

Ich finde den Spruch nun nicht so schlimm. Bring halt die paar Tage hinter Dich und gut ist.

Antwort
von SchlaflosIn, 91

Das war vielleicht ein bisschen ungeschickt, der Tante einen vorzumampfen, während sie brav bis zur Pause wartet. 

Sinnvoller wäre, das im Wartezimmer noch schnell zu erledigen, aber darauf kommt man ja in dem Moment auch nicht. 

Wenn du gekündigt hast, wirst du ja nicht mehr lange da sein. Schluck es runter und halte durch. 

Antwort
von 1992peggy, 51

Du hast gestern Deinen Ausbildungsvertrag gekündigt? Heute gehst Du nach dem Arzt Besuch arbeiten? Wenn Du so unmöglich behandelt wirst, gehe nicht mehr hin und fertig

Antwort
von Interesierter, 45

Nun, während der Arbeitszeit wirst du fürs Arbeiten und nicht fürs Essen bezahlt. Daher kann ich die Kollegin schon verstehen. 

Du solltest dir schon vergegenwärtigen, dass du hier einen Fehler gemacht hast. Deine privaten Besorgungen und Termine, auch Arzttermine und deren Auswirkungen sollten deine Arbeit nicht beeinträchtigen. 

Insgesamt denke ich auch, das gesamte Verhältnis wird nicht das beste sein. Ansonsten hättest du die Ausbildung wohl nicht aufgegeben.

Kommentar von thaihai ,

Ja ich hätte den Arzttermin gerne außerhalb der Arbeitszeit gelegt aber das geht nicht.
Ich verstehe die Kollegin halt nicht das sie mir das an den Kopf wirft obwohl sie selbst jeden Tag während der Arbeitszeit isst.
Naja Augen zu und durch .. Bald habe ich es sowieso geschafft

Antwort
von mathematiker12, 63

Ich verstehe zwar nicht, warum du da immer noch arbeitest, wenn du doch den Ausbildungsvertrag gekündigt hast, aber egal. Vielleicht wusste die Kollegin nicht, dass du vorher nichts essen durfest? Oder sie hatte einfach einen schlechten Tag? Du kannst sie ja mal in einer ruhigen Minute darauf ansprechen, dass du ihre Antwort subjektiv als unfreundlich empfunden hast

Kommentar von ArcticBear ,

man hat Kündigungsfristen z.b. 3 Monate oder so.

Kommentar von thaihai ,

Habe eine Kündigungsfrist von 1monat
Leider gehen auch fast alle anderen mit mir so um
Drum habe ich gekündigt
Packe das psychisch nicht mehr

Kommentar von Hideaway ,

Leider gehen auch fast alle anderen mit mir so um

Wenn du dich immer so verhältst, mag das sein.

Kommentar von tuep333 ,

haha

Kommentar von thaihai ,

Ich verhalte mich ansonsten immer korrekt. Mache alles was die sagen und auch richtig.
Das Problem war halt ich hatte einen laktosetest und als ich dann beim Arzt fertig war hatte ich das letzte mal vor 16stunden was gegessen
Aber das nächste mal werde ich dann nichts mehr essen weil es ja unverschämt ist in der Arbeit etwas zu essen auch wenn man schon 16 Stunden nüchtern ist aber egal
Finde halt die Kollegen haben null Verständnis zu der Situation
Anbei möchte ich sagen die Kollegin die das zu mir gesagt hat ist JEDEN Tag während der Arbeitszeit

Antwort
von Hideaway, 57

Gegessen wird in der Pause, nicht während der Arbeitszeit.

' ich finde das sehr unverschämt vo dir das du jetzt hier sitzt und isst'

Womit sie Recht hat.

Antwort
von Hannover76, 91

Wenn in der Firma während der Arbeitszeit nicht gegessen werden darf, dann hast Du Dich daran zu halten. Vorher den Chef fragen, dann bist Du auf der sicheren Seite

Antwort
von xXnono, 37

Nur wenn es deine Praxis ist nicht aber auch sonst dürfen Sie dich nicht anpöbeln nur weil du isst sag einfach das nächste ( ja und bist du etwa neidisch nur weil ich mehr esse als du)

Antwort
von hemdkefo, 56

Eigentlich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten