Frage von italie2015, 159

Darf man so in der Öffentlichkeit rumsitzen?

Siehe Bild.Ob man weiß, dass da was rausguckt oder nicht ignorieren wir jetzt einfach mal.

Ich würde gerne wissen, ob das schon bestraft werden kann, weil das Leuten nicht gefällt.

Danke für eure Antworten! Ändert sich alles, wenn man das ABSICHTLICH macht? Natürlich nicht direkt vor dem Gesicht von irgendjemanden, ihr wisst shcon was ich meine.

Antwort
von quantthomas, 34

Na und? Strafbar macht sich höchstens derjenige, der dieses Bild ins Netz gestellt hat. Es gibt schließlich das Bilderrecht. 

Diese Person könnte den " Täter" klagen und dazu auch noch den Forumsbetreiber.

Antwort
von TreudoofeTomate, 40

Ganz sicher sitzt niemand so herum. Die Dame hat sich nach etwas gebückt und dabei kommt so etwas zustande. Im Volksmund Handwerkerdekolleté genannt. :D

Ist teilweise nicht schön anzuschauen, geschieht aber in der Regel immer unfreiwillig. Also klar, kannst du die zehn Sekunden Ausblick^^ anzeigen. Die Sache verläuft allerdings im Sande.

Antwort
von Kleckerfrau, 46

Bei uns wird so was Maurer Dekolleté genannt....

Und nein, es ist nicht strafbar nur  nicht gerade hübsch anzusehen.

Antwort
von Johnbobs, 68

Die Person weiß eventuell nicht mal dass sie so viel zeigt.
Man kann sie natürlich nicht bestrafen, jedoch könnte man sie freundlich darauf hinweisen.

Ich bin mir ziemlich sicher, das die Dame diese Info zu schätzen wüsste.

Antwort
von peterobm, 53

wen sollte das stören? Etwas viel Aufhebens um NICHTS

Antwort
von Willibergi, 53

Möglicherweise kann diese Person wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses belangt werden.

Ich denke jedoch, dass ein kurzes Gespräch mit dieser Person auch reicht.

LG Willibergi

Antwort
von AntwortMarkus, 39

Kann darf man. So lange keine Geschlechtsteile und Brüste baumeln.

Antwort
von duckman, 55

Natürlich darf man so rumlaufen. Alles was nicht zur Erregung öffentlichen Ärgernisses oder wie genau das heißt führt, ist in Ordnung.

Kommentar von peterobm ,

die Dame läuft nicht SIE kniet ^^

Kommentar von duckman ,

Ja von mir aus kann sie auch liegen, Handstand machen oder sprinten. Ist doch alles in Ordnung..!

Kommentar von tupper4ever ,

Ich geh davon aus, wenn die Dame aufsteht und weiterläuft, ist die Hose trotzdem nicht da wo sie hingehört.

Antwort
von lindgren, 31

Mich stört es nicht - ich fand diese sichtbaren String-Tangas schlimmer. Oder die Hirschgeweihe.


Aber das ist noch ästethisch. Man kann ja der Dame kurz informieren, wie das von hinten aussieht.


Antwort
von Blindi56, 42

Da fehlt eindeutig der String-Tanga ;-)


Da diese Person wohl nicht weiß, wie weit man da sehen kann, sollte man sie vielleicht mal nett drauf ausfmerksam machen....es könnte sonst gewisse Leute auf gewisse Gedanken bringen...

aber bestraft würde man wohl nicht, nur ermahnt...erst mal.


Antwort
von tupper4ever, 36

Ich finde es einfach nur Geschmacklos und billig. Der Dame müsste man sagen, dass Ihre Hose nicht passt und sie es mit einer in ihrer Größe probieren sollte. Meine Freundin wurde entlassen, weil man beim Hinknien den String hinten gesehne hat.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Auf Arbeit geht so etwas ja auch gar nicht. Das schadet dem Ruf des Unternehmens.

Kommentar von tupper4ever ,

Stimmt, und in der Öffentlichkeit riskiert jeder Hinguckende Augenkrebs und Würgattacken

Antwort
von DrChi, 38

Das ist nicht verboten. Ich selbst finde es nicht so toll aber dass ist geschmackssache

Antwort
von Vamptox, 39

Im Grunde schon denn das kann als erregen öffentlichen Ärgernisses zur Anzeige gebracht werden.

Antwort
von Kuestenflieger, 6

wer das rad ab hat ist klar - der ablichtende !

Antwort
von Uulzos, 20

Denke nicht, dass das Strafbar ist.

Einzig "Erregung öffneltichen ärgernisses" könnte in die Richtung gehen, aber dafür reicht nen Bauarbeiter-Dekoltee einfach nicht aus.

"
Die Erregung öffentlichen Ärgernisses ist in Deutschland nach § 183a StGB eine Straftat. Nach dieser Vorschrift wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe
bestraft, wer öffentlich sexuelle Handlungen vornimmt und dadurch
absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt, wenn die Tat nicht in § 183 StGB (exhibitionistische Handlungen) mit Strafe bedroht ist.

"

Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG)
§ 118 Belästigung der Allgemeinheit

(1) Ordnungswidrig

handelt, wer eine grob ungehörige Handlung vornimmt, die geeignet ist,

die Allgemeinheit zu belästigen oder zu gefährden und die öffentliche

Ordnung zu beeinträchtigen.

(2) Die

Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden, wenn die

Handlung nicht nach anderen Vorschriften geahndet werden kann.

Antwort
von asta311, 37

schau doch weg, nein das wird nicht bestraft........Bagatelle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten