Frage von Joggijoggi, 110

Darf man sich dann Ausländer nennen ?

Rein aus Interesse :D Wenn z.B der Vater Deutsch ist und Mutter Türkin. Das Kind aber Türkisch spricht und sich auch fühlt, sich dann Türke nennen ?

Oder darf man das erst wenn der Vater Türke ist, und die Mutter deutsche ? Weil soweit ich weiß ist man doch immer das was der Vater ist ?

Antwort
von monttgomery, 67

habe noch nie gehoert, dass es da einen unterschied zwischen mutter und vater gibt und finde das auch etwas sexistisch. wenn sich jemand als tuerke fuehlt, kann er sich auch so bezeichnen.

Kommentar von Joggijoggi ,

Ja weil man wird immer nach den Vater benannt was religion und Staatsangehörigkeit angeht, deswegen Frage ich weis ich mir nicht sicher bin ob das stimmt 

Kommentar von Effigies ,

Das ist komplett falsch.

Staatsangehörigkeit gibt es unterschiedliche System. Nach Geburtsort und/oder Abstammung.

Religiös hängt es wieder von der Religion  ab. Im Islam zählt nur die Religion des Vaters. In Judentum die Abstammung mütterlicherseits. Die Christen nehmen praktisch jeden der zum Konfirmations-  oder Kommunionsunterricht kommt. 

Kommentar von Pudeln ,

Das heißt wenn ich Italiener bin aber mich wie in Türke fühle bin ich Türke? o_O

Kommentar von monttgomery ,

weiss ich nicht, aber ich bin die letzte die dir dann verbietet dich als tuerke zu bezeichnen. bei meiner antwort meinte ich aber natuerlich die leute, die ein tuerkisches elternteil haben.

Antwort
von DerWeissNix, 3

Ich verstehe den Sinn dahinter nicht ganz.

Es ist doch prinzipiell egal was für eine Nationalität man hat. Ob deutsch oder türkisch ist doch vollkommen egal?

Im Endeffekt ist man Mensch.

Antwort
von Dummie42, 64

Du bist das, was in deinem Ausweis steht. Vom Herzen her kannst du natürlich auch Türke oder Deutscher sein, am besten beides.

Kommentar von Joggijoggi ,

Also man ist immer das was auf Papier steht ?

Kommentar von Dummie42 ,

Ja.

Kommentar von Effigies ,

Klar, was sonnst.

Wenn man sich seine Staatszugehörigkeit selbst aussuchen könnte würden unsere ganzen AFDler kollektiv ins Wachkoma fallen, weil sich dann jeder Flüchtling an der Grenze selbst zum Deutschen erklären könnte ;o)

Antwort
von vogerlsalat, 47

Du bist das was in deinem Pass steht, egal welche Staatsangehörigkeit dein Vater hat.

Antwort
von Effigies, 33

Du darfst dich auch DuffyDuck nennen. Wie du dich nennst ist egal.

Und du bist was in deinem Pass steht.

Antwort
von Shadaya, 34

Halbtürke, was anderes nicht.

Kommentar von Effigies ,

Gibt die Türkei auch halbe Pässe aus?

Antwort
von backtolife, 31

es ist egal welches der beiden elternteile was ist. das kind ist halb deutsch halb türkisch

Antwort
von Jamesboond, 13

Da gibt es doch kein Unterschied natürlich darfst du dich auch Türke nennen aber auch deutscher so wie du magst da du/das Kind ja auch Türkisch sprechen kann ...

Antwort
von CoinCollector, 23

Biologisch: Beides

Offiziell: Das was in deinem Ausweis festgeschrieben ist

Kommentar von Effigies ,

Es gibt keine biologischen Deutschen.

Kommentar von CoinCollector ,

Du weißt was ich meine. (Sowas wie Stammgeschichtlich)

Antwort
von AchsooOk, 14

Wenn deine Eltern nach 1949 hier leben, hast du einen migrationshintergrund.

Antwort
von Chaoist, 19

Mensch.

Antwort
von ST3IN, 16

Hmmm...wenn vater Türk ist ist mutter deutsche ist oder mutter türkin und vater deutsche ist, ist das Kind halb deutsche und halb türk

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community