Frage von Diaboloz, 133

Darf man sich befrieden NACH dem Fasten?

Guten Tag,dies geht hier an die muslimischen Freunde,nun ich habe eine Frage und zwar darf man sich NACH dem Fasten sprich Iftar sich selbst befrieden? Ich weiß,dass es allgemein verboten ist aber das ist eine natürliche Sache von uns Männern,es ist schwer sowas zu unterdrücken.Wie dem auch sei,darf man nach Iftar sich selbstbefrieden oder nicht? Würde mich über eine Antwort freuen.Ansonsten möge Allah eure Fastenzeit annehmen und eure Sünden vergeben.

Edit: Ich mein das so,dass ich nach dem selbstbefrieden weiter fasten darf am nächsten Tag,habs bisschen zu schwach formuliert,tut mir Leid

Antwort
von saidJ, 66

Esselamu alejkum
Du sollst weder zu Ramadan noch zu irgend einer anderen Zeit dich selbst befriedigen .
Versuche dich davon zu enthalten , das fasten sollte es dir erleichtern .
Falls es dir passierne sollte , und ich meine damit das du alles mögliche versucht hast es nicht zu tun und nach dem fasten brechen bist du schwach geworden so darfst du weiter fasten aber du musst es bereuen .
Vergiss nicht das du 5x am tag beten musst , wenn du das nicht tust wird dein fasten nicht angenommen .

Möge Allah s.w.t es dir erleichtern von dieser schlechten Angewohnheit wegzukommen .

Kommentar von Diaboloz ,

Aleykum selam,ich weiß dass ich mit dem selbst befrieden aufhören sollte,ich bereue es auch täglich über meine Sünden,ich kann sowas nicht unterdrücken und da ich noch recht jung bin (16) fällt es natürlich mehr schwer,wegen der Pubertät etc.

Inshallah werde ich bald zum richtigen Weg kommen und 5x am Tag beten,bis jetzt weiß ich noch nicht wie man betet,ich will das lernen und ich werd es,aber habe noch ein bisschen Schulstress und möchte mit diesem Problem erst wegkommen.

Danke Kardash für deine Wörter,fühle mich besser,wünsche dir noch viel Glück beim Fasten und möge Allah inshallah deine Sünden vergeben und dich vom Seytan fern halten.

Kommentar von saidJ ,

Amin uns alle .
Du kannst innerhalb von einem Tag das beten lernen soviel ist es nicht .
Möge Allah s.w.t es dir leicht machen .

Antwort
von earnest, 52

Da es nicht verboten ist, sondern nur makruh, ist diese natürliche und gesunde Tätigkeit selbstverständlich möglich. 

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

Sich "befrieden" finde ich übrigens ein schönes Wort.

Antwort
von Klonk, 98

Wie soll etwas irgendwann erlaubt sein, wenn es generell verboten ist?

Kommentar von Diaboloz ,

Habs bearbeitet,mein Fehler,sorry

Kommentar von Klonk ,

Der Zusatz ändert aber nichts am Grundproblem. Wenn irgendwo steht, dass es verboten ist (kenne mich damit nicht aus, aber du schreibst es ja so), dann ist es verboten.

Meine persönliche Meinung dazu ist, mach, was du für richtig hältst, wenn es keinem anderen schadet, aber da du schreibst, dass du 100% sicher gehen willst...

Antwort
von 65matrix58, 74

man darf

Kommentar von Diaboloz ,

Kannst du es widerlegen? Mit irgendein Vers oder sonstigem,will 100% sicher gehen,ich möchte keine Sünden mehr begehen

Kommentar von 65matrix58 ,

ja aber jz bin ich bedrängt. kommentier übermorgen nochmal dann komm ich mit dem Quellen insallah

Kommentar von Diaboloz ,

Alles klar,ich warte,danke kardash

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community