Darf man seiner Psychologin ein Kompliment machen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja klar. Auch wenn du ihr sagst das sie dir guten rat gibt. Ich meine das stärkt sie auch und dann weiss sie auch das sie dir hilfreich ist. Ich meine solange du ihr nicht aufdringlich wirst ist alles okay :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also so vom Aussehen her würd ich ihr jetzt kein Kompliment machen. Da sie eigentlich bisschen Distanz zu dir halten sollte, könnte ihr das zu denken geben, dass sie mehr auf Distanz gehen muss...
Aber es ist natürlich ein schönes Kompliment, wenn du ihr sagst, dass sie dich gut berät oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja! Du darfst es ihr sagen !-  immerzu und in allen "Tonlagen" !

Denn sie hat  in ihrer mindestens 6 jährigen Ausbildung/Studium gelernt, mit den Aussagen anderer Menschen professinell umzugehen.

Sie hat dabei viel an sich selbst arbeiten müssen,u. a.,  um sog. "Gegenübertragungen" (googeln ggfs)  zu erkennen und sie hat gelernt, Nähe und Distanz zu  Klienten einwandfrei ausballancieren zu können.

In der Therapie hast Du dadurch einen Schutzraum, in dem Du dich verhalten/ sprechen kannst, wie/ was du gerade möchtest - und die Therapeutin/ der Therapeut wird es akzeptieren, ohne Dir inhaltlich immer zustimmen zu können/ wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber ja. Du darfst alles sagen - nicht alles tun  allerdings. Es ist Aufgabe der Psych., damit umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jeder Therapie muß ein Minimum an Distanz vorherrschen, andernfalls artet der Kontakt in bloße Kumpanei, sexueller Anmache oder Ponyhof aus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annamau
27.06.2016, 06:32

Haha okay :)

0

Das ist verdächtig; wichtig wäre die Verfolgung der Therapieziele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde vorsichtig sein.

Sie ist eine Psychologin. Ich habe es nie gemacht. Die erwarten das auch nicht. 

Es ist Teil der Therapie und sicher auch ehrlich gemeint. Aber man sollte bei den Rollen bleiben. 

Ich habe auch mal einen Therapeuten geduzt, wir kannten uns vorher schon. Aber eigentlich ist es nicht so gut. Sie bringt Abstand.

Warum duzt Ihr Euch? Kennt Ihr Euch privat? 

Ich bin mit meinem Seelsorger befreundet. Wir kriegen das hin. Aber in einer Therapie brauche ich jemand, der für mich nur Therapeut(in) ist. Und da sagt man nicht, daß sie schön ist. 

Aber, daß Du gern hingehst, weil sie nett ist finde ich ok.

Aber Komplimente für ihr Äußeres kommt schon ein bißchen wie eine Anmache vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?