Darf man Seine RettungsdienstJacke bei einem privaten Unfall mit Personenschaden anziehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe mir auch schon oft die Frage gestellt...
Ich habe für mich jetzt den Entschluss gefasst:
Wenn ich nicht gut sichtbar bin (nachts/Nebel etc.) oder schon ein RTW da ist den man noch unterstützen kann (mehrere Patienten) dann JA.
Wenn ich gut sichtbar bin und kein RTW da ist dann NEIN - denn sonst wird von mir erwartet dass ich professionelle Hilfe leiste, aber dies kann man ohne dass entsprechende Material nicht... Ich würde sofort helfen und mich auch als RettSan outen, aber die Erwartung von Zivilisten ist größer wenn du in Uniform da bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte so einen Fall auch. 
Direkt vor mir VU mit Personenschaden. Hab nicht lange nachgedacht und meine RD- Jacke angezogen. Unfallstelle abgesichert, ILS angerufen und gleich mal Lagemeldung. 

Hab meine Kollegen später ebenfalls gefragt obs okay ist wenn ich die Dienstjacke auch bei einem privaten Unfall anziehe. Die Antwort war ein klares JA

Erfahrungen zufolge helfen die zivilen Leute an der Unfallstelle kräftig mit wenn sie "Befehle" (Beauftrage zwei Leute die z.B. darauf achten sollen dass das mit der Rettungsgasse klappt usw.) von jemanden mit einer Dienstjacke kriegen. Ansonsten stehen sie blöd rum, machen Fotos oder sind selber total in Panik verfallen. 

Ich würde auf jeden Fall wieder meine Dienstjacke anziehen. 
Aber trotzdem nicht vergessen: Eigenschutz beachten! Nicht den Rambo raushängen lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FineTrine
11.08.2016, 10:32

Warum fährst du deine Jacke spazieren? Hygienisch sehr fragwürdig.

0

Hallo, 

grundlegend darfst du natürlich zum Eigenschutz auch die Einsatzweste in der Form einer Warnweste anziehen. Wichtig ist natürlich dass du keine Amtsanmaßung begehst; dies wäre der Fall, wenn du einen Berufstitel vorgibst, den du nicht hast. 

Eine andere Fragestellung wäre eher.. in den meisten haupt- und ehrenamtlichen Organisationen gibt es die Anweisung, Persönliche Schutzkleidung in der Wache zu belassen sind. Informiere dich dahingehend, dass du dagegen nicht verstößt. Dies hat einfach hygienische Gründe  und, im Rahmen des Katastrophenschutzes oder SEG die Einsatzbereitschaft  gewährleistet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber nur wenn du auch diese Ausbildung genossen hast. Sonst würdest du ja einen Titel vorgaukeln, welcher dir gar nicht zu steht. Es darf ja auch nicht jeder mit einer Polizeiweste auf die Straße gehen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrNBG
10.08.2016, 17:53

Ausbildung habe ich

0
Kommentar von xXxhanskannsxXx
10.08.2016, 18:00

Ich denke du wirst auch nicht häufig in diese Situation kommen, du solltest vielleicht nicht mit der Jacke einkaufen fahren aber wenn es darum geht leben zu retten und anderen zu helfen dann wirst du sicher als letztes auf deine Jacke angesprochen, es wäre trotzdem von Vorteil dann diesen Sanitäter Schein bei dir zu tragen.

1

Zum Eigenschutz als Warnweste auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen nein, da du außerdienstlich unterwegs bist und demnach die Jacke dich als einen im Dienst befindlichen Sanitäter darstellt, der du nicht bist.

Warnweste drüber und erste Hilfe leisten. Ganz einfach. Was versprichst du dir denn von der Jacke?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrNBG
10.08.2016, 17:52

Mit der Jacke weiße ich mich eher bei dem später eintreffenden RD-Personal aus, Auserdem befinden sich in meiner Jacke einige dinge zur ersten hilfe..?!

0