Frage von illerchillerYT, 80

Darf man sein Kind Adolfo nennen?

Rein aus Interesse: darf man ein Baby Adolfo nennen? Es ist ja auch ein "eingespanischter" Name. Danke schonmal

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mambero, 46

In Deutschland oder in spanischsprachigen Ländern? Du darfst das überall. In Deutschland wäre es ggf. nicht so klug.

Woanders gibt es Adolfos und denen heftet niemand was an, denn vor H-tler war das ein ganz normaler Vorname, den es eben so auch im Spanischen weiterhin gibt.

Adolfo Suarez war z.B. der Präsident, der nach Franco Spanien in die Demokratie zurückführte. Des weiteren gibt es mehrere Persönlichkeiten, die Adolfo als Vornamen haben oder die exklusive spanische Modemarke Adolfo Dominguez.

Kommentar von illerchillerYT ,

Ja genau, ich kenne z.B. Adolfo Schwelm. Wird das hier in DE so stark mit diesem Wahnsinnigem assoziiert?

Kommentar von mambero ,

Denke, solange das -o hinten dran ist, nicht unbedingt ;-) Wahrscheinlich wird für die Zukunft der Name Angela auch negativ behaftet bleiben.

Kommentar von illerchillerYT ,

XD ich kenne eine Angelina. ...

Antwort
von Nadschi, 78

Warum auch nicht? Ich denke, man darf sein Kind auch Adolf nennen. Ob man ihm damit etwas gutes tut, wage ich zu bezweifeln.

Aber das war ja nicht deine Frage. Also, ich kenne ein Mädchen, die ist heute 8 Jahre alt und hat einen sehr seltenen vornamen, der auch nicht so bekannt ist. Das standesamt wollte einen nachweis, dass dieser Name existiert. In welcher form der erbracht wurde, weiß ich nicht mehr, aber danach war es kein Problem mehr und das mädchen trägt seinen Vornamen mit Stolz

Kommentar von illerchillerYT ,

und wie heißt sie?

Kommentar von Nadschi ,

Perin

Kommentar von TomC16 ,

Ist das nicht ein ziemlich normaler türkischer Name? Pelin gibt's ja auch.

Kommentar von Nadschi ,

In der Türkei vielleicht schon? Ich weiß es ehrlich gesgat nicht. Das Mädchen ist österreicherin, mit österreichischen Eltern, die ganz normale vor und nachnamen haben, das standesamt fand die namenswahl damals weniger cool, wies heute ist weiß ich nicht.

Kommentar von illerchillerYT ,

so schlimm ist der Name gar nicht.

Antwort
von Interesierter, 80

Grundsätzlich ist das erlaubt. Aus rechtlicher Sicht spricht nichts dagegen.

Ob jemand seinem Kind damit einen Gefallen tut, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt. Die deutsche Form dieses Namens hat eben einen gewissen geschichtlichen Hintergrund, um den man nicht herumkommt.

Ich kenne jemanden, der heisst mit Nachnamen Diener. Seine Eltern brachten es fertig, ihn zum Vornamen Bernhard zu nennen.

Kommentar von illerchillerYT ,

deshalb w7rde ich ihn nicht mobben. da ich argentinische Wurzeln habe wollte ih fragen ob adolfo hier möglich ist

Kommentar von Interesierter ,

Wie gesagt, es ist möglich und aus rechtlicher Sicht nicht zu beanstanden.

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass der Name "Adolf", dessen spanisches Gegenstück "Adolfo" ist, in Deutschland eben geschichtlich vorbelastet ist. Viele Leute haben damit kein Problem, aber manche werden es sicher nicht so toll finden.

Letztlich ist es eure Entscheidung, deren Konsequenzen ihr bedenken solltet. Deswegen hatte ich auch das Beispeil mit dem Bekannten in meinem Kommentar angeführt.

Kommentar von illerchillerYT ,

hmm ich bin Argentinier. Adolfo ist normal, Adolf ja... eben nicht. :/

Kommentar von Interesierter ,

Nun, die Deutschen werden da keinen großen Unterschied sehen, da Adolfo eben die spanische Version von Adolf bzw. Adolf die deutsche Version von Adolfo ist.

Aus rechtlicher Sicht wären beide Namen zulässig. Ich denke, an Meinungen hast du mittlerweile genügend gelesen. Die Entscheidung werdet ihr alleine treffen müssen.

Meine persönliche Meinung dazu: Der Name ist nicht so wichtig. Wichtig ist, dass Mutter und Kind die Geburt gut überstehen.

Ich wünsche euch viel Glück und drücke die Daumen!!

Kommentar von mambero ,

Hehe, ich denke aber, dass das einfach drauf ankommt. Wenn man persönlichen Kontakt zu einem Adolfo hat oder ein Adolfo wird einem vorgestellt, kommt bestimmt die Frage nach dem Hintergrund auf.

Allerdings ist es mir selbst jetzt erst mit dieser Frage zum ersten Mal aufgefallen, dass z.B. der spanische Präsident, der Spanien nach dem Franco-Regime (was ja mit H-tler vergleichbar war) in die Demokratie führt auch Adolfo hieß oder die bekannte Modemarke Adolfo Dominguez. Ich kenne jemanden, der dort arbeitet. Bis JETZT bin ich nicht draufgekommen, dass mit Adolf(o) in Verbindung zu bringen.

Also wenn es schon eine fertige Persönlichkeit dazu gibt, denke ich, dass hier niemand einen Zusammenhang sieht bzw. diesen gleich vom Tisch wischt.

Suarez war z.B. damals auch in Deutschland bekannt, man hörte seinen Namen immer wieder. Nur niemand brachte ihn mit H. in Verbindung, da er - im Gegenteil sogar - für die Kehrtwende weg vom Faschismus stand.

Kommentar von illerchillerYT ,

es geht hier nur ums Prinzip. niemand ist schwanger 🙈 Danke jedenfalls wegen der Hilfe beim namen

Antwort
von ChristianLE, 76

Warum sollte das nicht möglich sein? Das ist ja ein ganz normaler spanischer Name.

Selbst gegen Adolf würde theoretisch nichts sprechen.

Kommentar von illerchillerYT ,

Adolf ist schon arg vorbelastet

Kommentar von ChristianLE ,

Deswegen schrieb ich auch "theoretisch"

Kommentar von TomC16 ,

...d.h. rein rechtlich!

Kommentar von illerchillerYT ,

achso

Antwort
von Strolchi2014, 58

Ja, darf man.

Antwort
von holgerholger, 69

Man darf, aber warum sollte man das wollen? Die deutsche Form des NAmens ist ein für alle MAl verbrannt. Sie ist zwar nicht verboten, aber wer würde seinem Kind sowas antun wollen? Auch die italienische Form reisst es nicht raus.

Kommentar von illerchillerYT ,

Adolfo ist ein ganz normaler spanischer name! was spricht da dagegen?

Kommentar von eostre ,

Wenn du nicht zweifeln würdest, dann würdest Du nicht Fragen, oder?

Kommentar von illerchillerYT ,

da hast du recht aber mit den deutschen Gesetzen ist es immer so ne sache. deshalb frage ich. sogar die krummheit einer Banane ist beschränkt.

Antwort
von VirusHeld, 12

Adolfo warum nicht? 👍👍👍👍 mach es✌

Antwort
von schelm1, 63

Sofern es sich um ein männliches Kind handelt, können Sie ihn  Adolfo oder auch Adolf nennen.

Antwort
von Modellierer, 67

Dan wird aber in Deutschland gemobbt , aber wenn du in Spanien lebst ist das kein Problem ( ich nehme keine Haftung darüber ) .

Kommentar von illerchillerYT ,

weshalb gemobbt?

Kommentar von TomC16 ,

Naja, weil der Name an sich schon ziemlich albern klingt und außerdem an den historisch sehr belasteten Namen Adolf erinnert, wie Du vermutlich weißt. Ich würde jedenfalls denken, die Eltern hätten einen schweren Dachschaden, wenn ein Kind so hieße.

Kommentar von illerchillerYT ,

ich verstehe auch nicht was an "kevin" so schlimm sein soll

Kommentar von TomC16 ,

Eigentlich nichts, aber aufgrund seiner Beliebtheit im bildungsfernen Millieu ist der Name durchaus eine Hypothek für ein Kind.

Kommentar von Demelebaejer ,

Aus Erfahrung meistens schwierige und verhaltensauffällige Jungen. Und das deutschlandweit.

Kommentar von illerchillerYT ,

wenn man andere Kulturen nicht kennt, kann man aber schwer über andere urteilen (Bezug auf dachschaden)

Antwort
von Soeber, 70

Darf man, aber ich persönlich würde davon abraten, da dieses Kind ganz sicher nicht wegen seinem Namen gemobbt werden möchte. Ich würde es einfach sein lassen...

Kommentar von illerchillerYT ,

was ist den mit Adolfo Schwelm? wurde der gemobbt?

Kommentar von eostre ,

Mit Sicherheit

Kommentar von illerchillerYT ,

Nein eben nicht. ich bin Argentinien, warum darf ich dann mein Kind nicht meiner Kultur entsprechend nennen (gibt auch andere Namen aber jagut)(nicht bös gemeint )

Kommentar von eostre ,

Klar darfst du. Das Kind muss ja damit klar kommen

Kommentar von illerchillerYT ,

ich bin Argentinien. beste Aussage lol ich meinte logischerweise argentinier

Kommentar von Soeber ,

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird das Kind gemobbt, aber wie gesagt, jedem seins.

Antwort
von holtby94, 60

Klar du darfst auch dein Kind Adolf nennen

Kommentar von illerchillerYT ,

ich mag aber Adolf nicht. es geht lediglich um Adolfo

Kommentar von NosUnumSumus ,

Stimmt nicht, du kannst Dein Kind im Deutschen nur nach anerkannten Namen benennen. Alles andere ist Blödsinn. (BMW...)
Schließlich sind wir nicht in Amerika.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community