Frage von frauschmidt123, 169

Darf man sein eigenes Milchpulver mit ins Krankenhaus zur Entbindung mitnehmen?

Ich werde nach der Geburt nicht stillen und habe mich auch schon für ein Milchpulver entschieden welches ich füttern möchte. Da ich meinem Baby aber die Umstellung ersparen möchte (von dem Milchpulver im Krankenhaus auf das andere Zuhause), würde ich gerne von Zuhause das eigene Pulver mitnehmen.

Geht sowas überhaupt? Oder bin ich gezwungen meinem Baby das zu füttern was das Krankenhaus gibt?

Und wenn es geht- was muss ich außerdem mitnehmen? Flaschen wahrscheinlich, auch den Steri oder können die meine eigenen Flaschen auch sterilisieren?

Antwort
von greulinchen, 117

In der Regel sollte dies kein Problem sein. Frag einfach nach, ob dies möglich ist, bzw. welches Milchpulver sie verwenden, vielleicht ja sogar das Pulver, welches du füttern willst. Flaschen haben die ja meist nur Glasflaschen, also sollte dein eigener Steri auch kein Problem sein. Du bleibst ja keine Ewigkeit nach der Entbindung . Die meisten Kliniken haben mittlerweile verstanden, dass es darum geht, dass Mutter und Kind einen guten Start haben statt nur auf irgendwelche hausinternen Regeln und Vorgaben zu schauen.

Antwort
von Schnuppi3000, 38

Sprich das mit dem Krankenhaus direkt ab, die Richtlinien dafür sind nicht einheitlich.

Was aber ziemlich sicher nicht geht, ist die Sterilisation deiner Flaschen im Steri der Klinik. Die Richtlinien was dort sterilisiert werden darf sind strikt und schließen externes Material normalerweise komplett aus.

Antwort
von jbg23, 79

Ich würde dort direkt mal nachfragen. Ich denke unser Krankenhaus hätte es aus Hygienegründen nicht gemacht. Man muss sowieso erst abwarten was das Kleine verträgt.

Alles gute und eine schöne Geburt :)

Antwort
von eostre, 78

Die Krankenhäuser bei uns füttern flüssige Nahrung aus einmal Flaschen, wie dein Krankenhaus das handhabt erfährst du am besten in dem du direkt dort nachfragst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community