Frage von Maximilian0296, 38

Darf man Restbeträge ausbuchen?

Einer meiner Kunden hat einen kleinen Restbetrag auf seinem Konto. 30€. Man könnte sicher nachvollziehen wie es dazu kam. Allerdings wäre das ein großer Zeitaufwand. Ist es rechtens wenn ich den Betrag mit Absprache des Kunden einfach ausbuche? Das würde echt einige Zeit einsparen, die momentan sowieso sehr knapp ist.

Antwort
von mrlilienweg, 14

Ob du das darfst, können wir wohl ganz schlecht beantworten, das hängt wie immer von einigen Faktoren ab.

a) Wenn ein Kunde jährlich mehrere Milionen Umsatz hat, ist es ein Kleinbetrag, wenn ein Kunde jährlich nur 300 Euro Umsatz hat, ist es kein Kleinbetrag.

b) Ist es eine offene Forderung gegenüber dem Kunden, oder hat der Kunde einen Anspruch gegenüber uns (Überzahlung).

c) Auf deine Vollmachten im Unternehmen,ob du überhaupt Ausbuchungen - ohne vorher um Erlaubnis zu fragen - vornehmen darfst. Es gibt ja den Grundsatz, keine Buchung ohne Beleg. 

 

Antwort
von Sturmwolke, 14

Ein Problem würde ich dann sehen, wenn Du Artikel verkaufst, die der Preisbindung unterliegen.

Ansonsten bist Du in Deiner Kalkulation frei und darfst Rest- oder Kleinbeträge ausbuchen.

Antwort
von Bomberos911, 17

Bist du ein Bankangestellter? Oder um was für eine Branche handelt es sich?

Kommentar von Maximilian0296 ,

Textilindustrie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten