Frage von OneIngenious, 129

Darf man Reaktionen und Gespräche filmen ohne dass die Menschen es in diesem Moment merken?

Hallo :)
Ich würde gerne unterwegs solche Social Experiments für YouTube machen, Bei denen man man die Menschen testet. (Also wie sie auf bestimmte Dinge reagieren, wie z.B. Wenn Kinder nach Zigaretten fragen etc.. Oder was sie machen wenn man sie einfach so erschreckt xD ) Nun will ich niemand auf YouTube was Vorspielen sondern echte Reaktionen nehmen. Wenn ich Leute filme und diese danach dann bejahen dass ich es hochladen darf, dann dürfte da ja kein Problem sein oder? (Sollte ich mir sowas wie eine Unterschrift als Beweis holen?)
Aber wie sieht das aus, wenn ich sie nicht frage oder sie es verneinen? Darf ich es dann trotzdem auf YouTube hochladen, wenn ich ihr Gesicht unerkennbar mache? Oder muss ich sogar noch die Stimme verändern?
Um ehrlich zu sein habe ich schon viele Pranks und Social Experiments auf YT gesehen, also dürfte das ja gar nicht so umständlich sein oder?

Viele liebe Grüße und Danke im Voraus :)

Antwort
von Rockuser, 63

Wenn die Leute der Veröffentlichung zustimmen, kannst Du das machen.

Stimmen die Leute nicht zu, wird man dich früher oder Später verklagen.

Antwort
von michi57319, 59

Ja, du solltest dir dringend eine schriftliche Genehmigung einholen!

Dazu solltest du auch das Gesamtprodukt präsentieren, damit sich niemand überfahren fühlt und im Nachhinein gegen dich klagt.

Lehnt jemand die Veröffentlichung ab, darfst du das auch nicht verarbeiten! Das zieht Klagen nach sich. Und empfindliche Strafen.

Ich denke mal, das kein Projekt es wert ist, vorbestraft zu sein.


Kommentar von OneIngenious ,

Danke erstmal für den hilfreichen Rat :) wie sollte so eine schriftliche Genehmigung aussehen? Einfach schreiben: hiermit erlaube ich dass die Aufnahmen von mir von dem 12.04.?? Auf YT von Max Mustermann hochgeladen werden. Und dann einfach alle unterschreiben lassen?

Kommentar von michi57319 ,

So was in der Art ist schon ausreichend. Schön wäre es, wenn du das Gesamtkonstrukt anschließend noch zur Freigabe vorlegst. Je nachdem, in welchen Kontext so was gestellt wird, kann die Freigabe ja noch versagt werden.

Kommentar von himilig ,

Falsch.

Kommentar von michi57319 ,

Wenn ich heimlich gefilmt werde, kann ich nach Hinweis darauf die Löschung verlangen, oder aber zustimmen, daß es veröffentlicht wird.

Bei den vielen öffentlichen Kameras habe ich überhaupt kein Mitspracherecht und das ist vollkommen legal.

Abgesehen davon gingen sämtlichen Sendern Nachrichtenmaterial aus, wenn sie ständig nachfragen müßten, ob filmen erlaubt ist. Kein Syrer wird gefragt, ob es ihm Recht ist, daß sein Konterfei in Deutschland über den Bildschirm flimmert.

Filmen darf ich alles, ebenso fotografieren. Für die Veröffentlichung bedarf es jedoch einer persönlichen Erlaubnis. Im Ausland fragt da keiner nach.

Antwort
von GreenAnswer, 72

Wenn du die Meschen am ende deines ergebnisses fragst dann ja ansonsten hillft nur zensieren♥ oder nicht benutzen

Antwort
von ICanCannI, 65

Du musst sie fragen. Theoretisch darfst du sie nicht mal einfach so Filmen, deshalb auch die Erlaubnis danach. Wenn du das Gesicht und die Stimme nicht bearbeitest und ihre Erlaubnis nicht hast, könnten sie rechtlich gegen dich vorgehen, falls sie das Video sehen. :)

Kommentar von himilig ,

Falsch.

Kommentar von ICanCannI ,

Nicht falsch. Auch an öffentlichen Orten darfst du Menschen nicht ohne ihr wissen Filmen.

Kommentar von himilig ,

Doch falsch. Drum behalte dein Halbwissen für dich.

Kommentar von ICanCannI ,

Und sag mir nicht wieder falsch. Hab mich vor 'ner Weile wegen 'nem Projekt an der Uni bei der Polizei informiert.

Kommentar von ICanCannI ,

Muss ich jetzt ernsthaft wieder den Ausschnitt des Gesetzes suchen und hier einfügen?

Kommentar von himilig ,

Du sollst nur dein Halbwissen für dich behalten. Ich habe mal versucht gegen solch eine Situation vorzugehen und bin gescheitert. Weil das Filmen auf Öffentlichen Plätzen gestattet ist.

Kommentar von ICanCannI ,

Und ausserdem "Bist nicht verpflichtet zu fragen" ist totaler Mist. Du bist derjenige, der sein Halbwissen mal lieber für sich behalten sollte.

Kommentar von ICanCannI ,

Für dich Genie wiederhole ich es gerne nochmal: Aber nicht mit versteckter Kamera, ohne das die Person es mitbekommt. Soll ich es auf 'nen Zettel schreiben und per Post schicken?

Kommentar von ICanCannI ,

$ 22 KUG: Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.

Kommentar von himilig ,

Nein.

Antwort
von Akecheta, 68

Wenn du das mit mir machen würdest und ich bekäme davon Kenntnis, würdest viele Jahre arbeiten müssen alleine um meine Anwälte zahlen zu können. Den Rest deines Lebens dann für die Strafe.

Antwort
von brownsugarsugar, 32

Du darfst filmen, aber auf keinen Fall veröffentlichen ohne Zustimmung, da das Recht auf das eigene Bild wirkt!

Kommentar von himilig ,

Schön wärs!

Kommentar von brownsugarsugar ,

Ich weiss ja nicht, wo du herkommst, aber du solltest dir mal Gesetzestexte durchlesen und dann auch dein Downgrading noch mal überdenken!

Antwort
von ShishaGut, 55

Nein darf man nicht

Kommentar von OneIngenious ,

Aber wie machen das dann die anderen youtuber? Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle anderen ihren Zuschauern was Vorspielen? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community