Frage von 7vitamine, 371

Darf man Polizeiwagen überholen?

Vor nicht langer Zeit kam es auf der Landstrasse dazu, dass ein Polizeiwagen vor mir gefahren ist. Schönes Wetter, kein Regen, kein Schnee, nichts. Die Bedingungen waren optimal.

Dennoch meinte der Polizist sich nicht an die Höchstgeschwindigkeit halten zu müssen und auch die ganze Zeit 10 - 20 km/h langsamer. Hinter mir hat sich dann auch eine kleinere Schlange gebildet.

Im Normalfall setzt man zum überholen an, da man auch mehr fahren könnte... aber da es sich um ein Polizeiwagen gehandelt hat, hat sich niemand getraut diese zu überholen, auch nicht die hinter mir.

A: sie müssen sich doch auch an die Geschwindigkeiten halten, oder?

B: könnte man die dennoch überholen oder fängt man sich da gleich eine Busse ein?

Antwort
von Andrastor, 147

ad A: Natürlich müssen sich Polizeiwagen auch an die Höchstgeschwindigkeit halten. Aber in der Fahrschule wird einem schonb beigebracht das man so langsam fahren darf wie man möchte, solange man den Verkehr dadurch nicht behindert.

Sprich der Polizeiwagen durfte natürlich langsamer fahren als das Limit erlaubt.

ad B: Natürlich darf man Polizeiwagen überholen, wenn man dabei die Höchstgeschwindigkeit nicht übertritt. Wenn der Wagen nur 10 kmh unter der Grenze gefahren ist, wäre es keine gute Idee ihn zu überholen, denn dafür braucht es einen Geschwindigkeitsunterscheid von mindestens 20 kmh, womit du wieder 10 kmh drüber wärst.

Antwort
von DieKatzeMitHut, 218

Ja, auch die Polizei muss sich an die Geschwindigkeit halten - dir ist aber hoffentlich klar, dass HÖCHST-Geschwindigkeit bedeutet, dass man nicht schneller fahren darf. Es ist vollkommen legitim langsamer zu fahren.

Natürlich hättest du sie überholen können - vorausgesetzt du selbst überschreitest dabei nicht die Höchstgeschwindigkeit und alle Bedingungen fürs Überholen sind gegeben.

Kommentar von Sivsiv ,

Seit wann ist das legitim. StVO §3 (2) Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern.

Kommentar von PepsiMaster ,

dass sie den Verkehrsfluss behindern.

Davon kann ja bei einer Unterschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von lediglich 10-20km/h auf einer Landstraße nicht die Rede sein.

Kommentar von Skinman ,

Klar ist das Behinderung. Aber man kann bei einem Streifenwagen davon ausgehen, dass dessen Besatzung einen triftigen Grund glaubhaft machen kann.

Kommentar von claushilbig ,

Woher willst Du wissen, dass die Polizisten keinen triftigen Grund hatten? Vielleicht haben die nach 'nem von der Weide ausgebüxten Pferd gesucht, oder mussten die Strecke für eine Ermittlung abfahren, oder, oder, oder ...

Und da z. B. LKW auf Landstraßen sowieso maximal 60 km/h fahren dürfen, kann eine Geschwindigkeit über 60 km/h überhaupt keine Behinderung des Verkehrsflusses sein.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 69

Die Polizisten haben da ein Problem.

Der natürliche Verkehrsfluss liegt bei einem Tachowert, der bei etwa 110 - 120 liegt. Das können die Polizisten aber in ihrer Vorbildfunktion nicht fahren.

Fahren sie laut Tacho exakt 100, behindern sie den Verkehrsfluss und keiner außer mir traut sich zu überholen. Habe erst neulich einen Polizeiwagen überholt, der nach Tacho ziemlich genau 100 fuhr. Das hatte auch keine Konsequenzen, da die Polizisten ohne exakte Geschwindigkeitsmessung keine Anzeige machen können. Diese Messung ist aber nicht möglich, selbst wenn ich die mit mehr als 100 km/h überhole. Die haben noch nicht einmal Anstalten gemacht, mir zu folgen.

Daher fahren die häufig deutlich unter 100, um den anderen die Gelegenheit zu geben, ohne Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit überholen zu können. Wenn dann natürlich nur Angsthasen unterwegs sind, klappt das nicht.

Antwort
von Rizi93, 154

Polizeifahrzeuge dürfen überholt werden. Perfektes Beispiel wäre meine Autofahrt letzten Samstag. Ich bin auf der Autobahn gefahren und die Polzei ist vom beschleunigungsstreifen auf die Autobahn aufgefahren. 1Km später wurde die geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben und man durfte unbeschränkt schnell fahren.

Also habe ich auf den kommenden Verkehr geachtet um niemanden auszubremsen, habe in den 3. Gang runtergeschaltet, geblinkt, bin auf die 3. spur ausgeschert und diese mit 170 Km/h überholt. Alles komplett legal.


Kommentar von Alopezie ,

Mein zafira schafft im 3. Bestimmt nicht so viel :D 120 habe ich schon geschafft, da geht aber wirklich nicht mehr viel. Welches Auto hast du? ^^

Kommentar von Rizi93 ,

Einen Subaru Impreza GX. Im 3. Gang komme ich bis 135. Danach wird der 4. Gang eingelegt. In den 5. Gang schalte ich bei 165. Also immer knapp vorm roten bereich, wenn ich es eilig habe.

Der Ölwechsel wird alle 12500KM angesetzt, damit der Motor das auch mitmacht.

Antwort
von Kuestenflieger, 79

der peterwagen fuhr langsam, weil beide beamte nebenher das umfeld sondierten . das ist auch nur ein auto wie jedes andere .

Antwort
von TheFreakz, 124

Natürlich, aber das wäre dann keine Höchstgeschwindigkeit sondern eine Mindest!Geschwindigkeit. Man darf auch langsamer bei einer Höchstgeschwindigkeit fahren, das ist egal.

Du hättest die Polizei überholen dürfen, aber nur wenn du die Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten hättest.

Auf einer Autobahn gilt soviel ich weiß auch eine Mindestgeschwindigkeit von 60km/h (ich habe kein Auto etc, bin 16 bald 17).

Kommentar von PatrickLassan ,

Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen. Was du meinst, ist wahrscheinlich, dass Autobahnen nur von Kraftfahrzeugen benutzt werden dürfen, deren bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__18.html

Kommentar von Artus01 ,

Richtig. Grunsätzlich gibt es keine Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen, es gibt aber auch Ausnahmen:

http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/anlage_2.html

Zeichen Nr. 275

Antwort
von martinzuhause, 152

wenn kein sondersignal an ist dann ist das auto eins wie jedes andere. natürlich darf man dann auch überholen wenn es denn möglich ist

Antwort
von Alopezie, 33

Die Polizei muss nicht immer am Geschwindigkeits Limit fahren, das muss keiner solange er den Verkehr nicht aufhält. Du dürftest überholen, das wäre den Polizisten egal.

Antwort
von Novos, 96

A. Die Polizei hat sich an die Geschwindigkeit gehalten, das sie die Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten hat. (langsamer darf sein)

B: Ja Du darfst, wenn Du zügig, ohne Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit und gefahrlos überholen kannst

Antwort
von warehouse14, 45

Ich hab zwar keinen Führerschein, aber ich frage mich gerade, ob es neben der Höchstgeschwindigkeit auch ein Überholgebot gibt... o.O

Ist man als Autofahrer gezwungen, langsamer fahrende Autos zu überholen? 

Der Verkehrsfluss wäre ja nicht behindert, wenn jederzeit eine Überholung stattfinden könnte.

Wenn keiner will ist auch keiner behindert worden.

Wenn 2 Polizeiautos nebeneinander langsam fahren dann wäre eine Verkehrsstörung wohl gegeben. Ähnlich wie bei LKW's, die gerne mal rollende Strassensperren spielen...

Bußgelder fängt man sich meines Wissens nach im Strassenverkehr für zu schnelles Fahren mit und ohne Gurt und eventuell noch Handynutzung am Steuer ein. 

Und wenn man ein Polizeiauto überholt, welches vor einem fährt mit der Leuchtanzeige "bitte folgen". XD

Ganz grob zusammengefasst jetzt mal. ;)

warehouse14

Antwort
von polarbaer64, 100

Vielleicht haben die mit Absicht provoziert, um zu testen, ob tatsächlich jemand überholt, um die angegebene Geschwindigkeit zu fahren ;o) .

Aber wenn da 100 km/h steht, muss man ja nicht 100 fahren, man darf auch 80.... .

Kommentar von 7vitamine ,

Mir wurde aber gelehrt, dass das dann Verkehrsbehinderungen ist, nicht umsonst hat sich dann eine Schlange gebildet und hätte das ein normalsterblicher gemacht, wären die verrücktesten Überholmanöver entstanden..

Kommentar von polarbaer64 ,

Genau das wollten die Herren im blau-silbernen Auto vielleicht testen ;o) . Deshalb würde ich da besser auch nicht überholen, auch wenn´s erlaubt ist. Es handelt sich immerhin um eine Landstrasse, da kann´s kurvig und eng einher gehen... .

Kommentar von claushilbig ,

Mir wurde aber gelehrt, dass das dann Verkehrsbehinderungen ist

Da z. B. LKW da sogar nur höchstens 60 fahren dürfen, kann 80 keine ernsthafte Behinderung sein ...

Antwort
von faw88, 51

Es heißt nicht um sonst HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT. Man darf langsamer fahren, aber nicht schneller. Und ich kenne die Situation, dass sich keiner traut. Nein, man fängt sich keine Buße ein. LG

Antwort
von Aliha, 85

Niemand muss sich an die Höchstgeschwindigkeit halten. Überlege mal was das Wort "Höchstgeschwindigkeit" überhaupt bedeutet. Und ja, du darfst auch ein Polizeifahrzeug grundsätzlich überholen.

Kommentar von Garfield0001 ,

natürlich muss man sich an dir Höchstgeschwindigkeit halten. sonst bräuchte niemand blitzen ;-) (keine sorge, ich habe verstanden was du meinst)

Antwort
von Branko1000, 62

Auch die Polizei muss sich an die Straßenverkehrsordnung halten und wenn du die Straßenverkehrsordnung nicht brechen solltest, dann kannst du diese auch überholen.

Vielleicht waren diese gerade beschäftigt, z.B: Funkkontakt.

Antwort
von Spezialwidde, 99

Solange du dabei keine Verkehrsregel missachtest und unterhalb der erlaubten Höchstgeschwindigkeit bleibst darfst du natürlich überholen.

Kommentar von Garfield0001 ,

er braucht nicht unterhalb der Höchstgeschwindigkeit bleiben, er darf exakt Höchstgeschwindigkeit fahren :-)

Kommentar von Spezialwidde ,

Von mir aus.

Antwort
von HobbyTfz, 41

Hallo 7vitamine

A: Ja, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit dürfen sie nicht überschreiten, langsamer darf man fahren

B: Wenn man die Geschwindigkeit nicht überschreitet kann man auch ein Polizeiauto überholen

Gruß HobbyTfz

Kommentar von 7vitamine ,

Hallo

Ich glaube ich wurde die ganze Zeit missverstanden bei einem Punkt. Ich wollte nicht sagen, dass man es überschreiten soll, sondern sich an die gegebene Höchstgeschwindigkeit hält die man fahren kann, ergo 100km/h und drüber. Darüber wäre es ja strafbar aber um das ging es nicht.

Es sah einfach so aus, als würden die mit Absicht langsamer fahren als erlaubt, während sich die besagte Schlange hinter ihnen gebildet hat.

Antwort
von FelixFoxx, 60

Niemand muss sich exakt mit der erlaubten Geschwindigkeit fortbewegen, allerdings darf man auch nicht grundlos viel langsamer fahren. Du darfst den Polizeiwagen überholen, falls kein Überholverbot durch Schilder besteht, wenn Du dabei nicht schneller als erlaubt fährst, kein Gegenverkehr kommt, und Du auf gerader, übersichtlicher Strecke ohne Einmündungen oder Kreuzungen überholen kannst.

Antwort
von xo0ox, 86

A: Höchstgeschwindigkeit sagt nur das du nicht schneller fahren darfst, Theoretisch kannst du auch mit 40  fahren.

B: Natürlich darf man auch einen Polizeiwagen überholen, solange man unter der Höchstgeschwindigkeit bleibt und keine Sicherheitslinie etc. überfahren wird.

Kommentar von Garfield0001 ,

"theoretisch kannst du auch mit 40 fahren". ich bin sogar schon 42 und fahre Auto ;-)

Kommentar von xo0ox ,

Oh da hat jemand wohl in der Witzkiste geschlafen.

Aber hier habe ich für dich die verloren gegangen Masseinheit wieder eingefangen.

km/h

Antwort
von Rosswurscht, 77

Kaum ist der Sheriff in Sich fahren alle wie die Fahrschüler :D

Wenn der 20kmh langsamer ist als erlaubt überhole ich ...

Kommentar von signk ,

..und WEIL sie dann wie die Fahrschüler fahren, werden sie kontrolliert.. 😁 

Mich interessieren die Sheriffs überhaupt nicht sofern ich mich bestmöglich an die Verkehrsregeln halte.  Fahre trotzdem weiter knapp 60 innerorts.., und bremse nicht wie ein Irrer auf genau 50 runter weil ich die Sheriffs sehe. 

Weiß garnicht, warum viele Angst vor der Polizei haben.  

Antwort
von Michi1010, 66

Meine Fahrschule ist zwar schon einige Zeit her, aber warum sollte man die Polizei nicht überholen dürfen ?!

Du solltest beim überholen ca 20kmh schneller sein und darfst (da bin ich nicht ganz sicher) die zulässige Höchstgeschwindigkeit kurzzeitig überschreiten.

PS Beim Überholen Winken nicht vergessen. :)

Kommentar von Michi1010 ,

Ergänzung: Die Höchstgeschwindigkeit darf nicht überschritten werden !

Kommentar von Aliha ,

Nein, du darfst die zulässige Höchstgeschwindigkeit auch nicht kurzfristig überschreiten. Es gibt auch keine vorgeschriebene Geschwindigkeitsdifferenz, die Straßenverkehrsordnung sagt lediglich dass du mit "wesentlich höherer Geschwindigkeit" überholen musst. Von 20 km/h ist nirgends die Rede. Das "Winken" während des Überholvorgangs sollte man auch besser unterlassen und beide Hände am Steuer behalten.

Kommentar von Michi1010 ,

Habs verbessert.

Kommentar von claushilbig ,

Die 20 km/h Differenz stehen zwar nicht in der StVO, werden aber in der gängigen Rechtsprechung als "Faustwert" angesetzt.

Antwort
von apibigconnect, 49

Das mit dem an die Höchstgeschwindigkeit halten haben viel Autofahrer mit viel PS unter der Motorhaube nicht verstanden.

;)

Antwort
von google1234, 21

Solange du nicht die zugelassene Höchstgeschwindigkeit überschreitest, darfst du jeden überholen.

Antwort
von apophis, 46

Dennoch meinte der Polizist sich nicht an die Höchstgeschwindigkeit
halten zu müssen und auch die ganze Zeit 10 - 20 km/h langsamer. Hinter
mir hat sich dann auch eine kleinere Schlange gebildet.

Du widersprichst Dich hier selber.
Du schreibst er hätte sich nicht an die Höchstgeschwindigkeit gehalten, und meinst im selben Satz er sei 10-20 Km/h langsamer gefahren als diese.

Nur zur Erörterung: Die Höchstegeschwindigkeit begrenzt (wie der Name schon sagt) die maximale Geschwindigkeit, die gefahren werden darf.
Eine Mindestgeschwindigkeit wird dadurch nicht bestimmt, diese gibt es nur auf Autobahnen.
Solange man den Verkehr nicht behindert, darf man so langsam fahren, wie einem lieb ist.
Und mit 80/90 Km/h behindert man niemanden.

Zu Deinen Fragen:

A: Naja, wurde im oberen Teil ja eigentlich schon beantwortet.
Ja, sie müssen sich daran halten (Einsätze ausgenommen), aber das haben sie in Deinem Fall ja auch.

B: Solange Du selber die Höchstgeschwindigkeit nicht überschreitest, darfst Du natürlich auch Polizeiwagen überholen.
Wenn Du jetzt mit 150 an ihnen vorbeifährst, ist das wieder etwas anderes.

Kommentar von 7vitamine ,

Ist es in Deutschland anders oder wie? Es gibt immer noch die Klausel der Verkehrsbehinderungen und die darauffolgende Schlange die sich gebildet hat.

Hier in der CH bist du verpflichtet, ausser du hast nicht ein Fahrzeug die diese Geschwindigkeit erreicht, oder wettereinflüsse mitspielen usw. dich an die 80km/h zu halten um den Verkehr nicht aufzuhalten und eben eine Verkehrsbehinderungen zu vermeiden. So schwer zu verstehen ist das doch nicht.

Also wieso sollte ein Polizeiwagen 60km/h fahren anstatt 80km/ während andere wegen Verkehrsbehinderungen dran gekommen wären?

Kommentar von apophis ,

In Deutschland gibt es lediglich die Regelung, dass Du den Verkehr nicht aufhalten darfst. Zudem bist Du verpflichtet Platz zu machen, sollte sich eine Schlange hinter Dir bildet (bzw. als Traktor). Das beinhaltet auch, dass Du bei der nächsten Möglichkeit Rechts ranfährst und die anderen vorbeilässt.

Ebenfalls gibt es die Regelung, dass man nur so schnell fahren darf/sollte, wie es - neben Fahrzeug, Wetter und Straße - die eigene Gesundheit bzw. auch das Empfinden zulässt.

Ist man also der Meinung man hat auf einer Landstraße nicht nur 80 statt 100 zu fahren, dann ist das völlig legitim.

Davon mal abgesehen bildet sich keine riesige Schlange und es ist schon gar keine Verkehrsbehinderung, wenn jemand auf einer Landstraße 80 statt 100 (oder 60 statt 80) fährt.
Zumal die Hinterleute nahezu immer die Möglichkeit haben, dieses Auto zu überholen.

Antwort
von kris73, 41

§ 3 Abs. (2) StVO:

"Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, daß sie den Verkehrsfluß behindern."

Kommentar von xo0ox ,

Sag das mal den Leuten die Ausserorts 10km/h zu langsam fahren und innerorts 10 zuviel^^

Kommentar von 7vitamine ,

Genau das war was ich gesucht habe, die wenigsten haben sich daran erinnert, bewusst oder unbewusst, dass dies Verkehrsbehinderungen ist und jeder normale Bürger dafür noch eine Busse hätte bekommen können, aber da es die Polizei ist, tun die manchmal was sie wollen.

Kommentar von Aliha ,

Niemand der 10 bis 20 km/h unter der erlaubten Höchstgeschwindigkeit fährt, muss deswegen eine Buße zahlen. Es heißt Höchstgeschwindigkeit und nicht Mindestgeschwindigkeit.

Kommentar von Aliha ,

Wer 80 statt 100 fährt, behindert nicht den Verkehrsfluss.

Kommentar von claushilbig ,
  1. kann keiner wissen, ob die Polizisten nicht einen "triftigen Grund" hatten
  2. ist ein Fahrzeug mit ca. 80-90 km/h auf der Landstraße keine "Behinderung des Verkehrsflusses", wenn es andere Fahrzeuge (LKW) gibt, die da sogar höchstens 60 km/h fahren dürfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community