Darf man ohne zu Fragen überhängende Zweige von einem anderen Grundstück entfernen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

§ 910 und § 1004 BGB bilden die Grundlage für den Umgang mit herüber gewachsenen Wurzeln und Zweigen von Bäumen und Sträuchern:

Aus dem ersten Absatz des § 910 BGB "Überhang" geht hervor, dass der Nachbar zum Abschneiden der überhängenden Äste aufgefordert und ihm eine angemessene Frist gesetzt werden kann
Dem Eigentümer steht dieses Recht nicht zu, wenn die Wurzeln oder die Zweige die Benutzung des Grundstücks nicht beeinträchtigen (§ 910 BGB, Abs. 2)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau Nachbarschaftsrecht, ist in jedem Bundesland anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... nein, so zumindest hier auf dem Land bei uns.

Eigenmächtiges Handeln mit ggf. Schäden für den Baum/Strauch kostet, so jedenfalls die Gerichte hier bei uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setze deinem Nachbarn eine Frist von 2 Wochen. Inzwischen kannst du dich bei deinem Bauamt erkundigen wie das bei euch geregelt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst zuvor den Eigentümer auffordern, überhängende Zweige und Äste selbst zu entfernen. Erst wenn er das in einer angemessenen Frist nicht macht, darfst du zur Selbsthilfe greifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Nein, das darf man, soweit ich weiß nicht, da der Baum bzw. das Gewächs nun mal zu dem anderen Grundstück gehört. ; )

Am besten sprichst du mit den Grundstückseigentümern. Frage einfach, ob du die Zweige entfernen darfst. Das ist die sicherste Variante.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung