Frage von Muhammed22, 186

Darf man nach dem Fastenbrechen Bier trinken oder sollte man den Ramadan ganz abwarten?

Meine Eltern sind Muslime von Geburt an, meine Großeltern waren noch strenggläubig. Meinen Eltern sind keine richtigen Muslime, eigentlich tun sie nichts was vorgeschrieben wäre: Kein Kopftuch, kein Fasten, kein Beten... Ich schäme mich für sie. Vor kurzem habe ich angefangen mich mehr mit dem Islam zu beschäftigen und nehme gerade am Ramadan teil. Sie sind dagegen, aber respektieren meinen Wunsch nach einigem Streit! Wie sieht es eigentlich mit Bier aus? Darf man das während Ramadan nach Sonnenuntergang trinken oder sollte man lieber die ganze Zeit abwarten und erst danach? Danke. :)

Antwort
von MickyFinn, 114

Wenn du Bier trinken willst, dann bist du (Achtung, deine Wortwahl) auch kein richtiger Muslime. Alkohol ist streng verboten, sowie alle Substanzen die die Sinne benebeln.

Weshalb auf einmal Alkohol ok geworden ist, ist auf Mustafa Kemal Atatürk zurück zu führen. Er wollte Türkei westlich machen, schau mal die Schrift, oder der Kalender (christlich), Alkohol, keine Kopftuchpflicht...und vieles mehr. Klasse Typ oder?

Kommentar von RK3420 ,

Finde ich nicht...

Antwort
von saidJ, 79

Esselamu alejkum
Alkohol ist im und außerhalb des Ramadan eine schwere Sünde .
Für einen Muslim kommt es nichtmal in Frage daran zu denken Alkohol zu trinken .
Deswegen mein Rat :
Trink garkeinen Alkohol .

Antwort
von wiewar2011, 78

du hast geschrieben, dass du dich mit dem Islam beschäftigt hättest. Dann hast du sicherlich auch irgendwo im Koran gefunden, dass Alkohol strengstens verboten ist. Ob Sonnenuntergang oder tagsüber ist unrelevant, denn es ist untersagt. Also Pech für euch Muslime. Wir können schon morgens anfangen zu saufen bis zum Abend hin. (ob das Sinn macht sei mal dahin gestellt). Na dann weiterhin viel Spaß beim Hungern

Antwort
von martinzuhause, 109

das kann jeder halten wie er es will. die götter haben da keine eindeutigen regeln erlassen.

Antwort
von RK3420, 53

Selamünaleyküm, Alkohol ist im Islam verboten, sowohl innerhalb als auch außerhalb von Ramadan. Ich würde ihnen empfehlen es ganz auszulassen.

Antwort
von HansH41, 103

"Meinen Eltern sind keine richtigen Muslime, eigentlich tun sie nichts was vorgeschrieben wäre: Kein Kopftuch, kein Fasten, kein Beten... Ich schäme mich für sie"

Schäme dich lieber für dich. Deine Eltern sind im Deutschland des Jahres 2016 angekommen. Du nicht.

Mir fällt auf: Die Obsession zum Fasten haben nur Personen, die den Eltern oder dem Herrn Hartz auf der Tasche liegen. Wenn du erst berufstätig sein wirst, dann ist schnell Schluss mit dem Fasten.

Antwort
von HeroOfThisStory, 79

Hä was hat das für einen Sinn wenn du fastest und dann zu Iftar Bier trinkst?! Alkohol ist haram 

Antwort
von furkansel, 48

Alles was berauscht ist haram und somit verboten, dazu zählt auch Alkohol. Ob nun Ramadan ist oder nicht.

Antwort
von Laestigter, 44

Sorry- Alkohol geht gar nicht!

Nie wieder, auch danach nicht - Hast du dir selber ausgesucht - also mach keinen auf Mitläufer, wenns dir nicht ernst ist!

Gilt natürlich auch für Joints und Pillen - berauschend - damit NEIN!

Nie wieder!

Antwort
von Rosswurscht, 71

Ein Leben ohne Bier ist möglich, aber sinnlos ...

Kommentar von MickyFinn ,

Und das zur EM 2016 ^^

Antwort
von chanfan, 88

OK, ich weiß nicht viel davon, aber ist Bier nicht auch Tabu? (Also wegen dem Alkohol im Bier.)

Antwort
von shada16, 76

ist Alkohol im Islam nicht allgemein haram ,also verboten ?

Kommentar von Killuminilli ,

jap

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community