Frage von RealMrWhite, 76

Darf man "Motorräder" die schneller als 50km/h fahren aber 50ccm haben mit einem Auto Führerschein fahren (z.B. Beta RR o.Ä.) (Simson weiß ich ;) )?

Antwort
von Annika95g, 51

Das kommt drauf an, wann Du den Führerschein gemacht hast. Fahrerlaubnis der Klasse 3, erteilt ab 01.04.1980 und vor dem 01.01.1999: Hubraum von maximal 50 ccm und bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit max. 45 km/h. Kleinkrafträder mit Hilfsmotor im Sinne der Vorschriften der DDR (z. B. Simson Schwalbe) die bis zum 28.02.1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind stellen eine erweiternde Ausnahme dar. Suche mal auf den Webseiten des Fahrlehrerverbands ... viel Erfolg!

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 23

Wenn du den Schein vor 1980 gemacht hat ist die alte Klasse 1b , jetzt A1 für Leichtkrafträder inkl.

Hast du ihn später gemacht ist nur der alte Klasse 4, jetzt AM eingeschlossen. Damit darfst du alle Kleinkrafträder fahren. Also 50ccm und 45km/h + die bekannten Bestandsschutzausnahmen . Eine aktuelle Beta die schneller als 45km/h fährt ist aber kein Kleinkraftrad sondern ein- Leichtkraftrad.

Expertenantwort
von Siraaa, Community-Experte für Führerschein, 34

Ältere Maschinen mit EZ bis 31.12.2001 dürfen bei 50ccm ihre 50km/h laufen.

Die alten "DDR Mopeds" mit EZ bis 28.02.1992 dürfen bis 60km/h laufen. (bei 50ccm)

Siehe hierzu

http://www.verkehrsportal.de/fev/fev\_76.php (Punkt 8 § 6 Abs. 1 zu Klasse AM)


Kommentar von Siraaa ,

Zusatz...solltest du deine FE vor dem 1.04.80 erworben haben, dann geht sogar noch mehr...aber davon bin ich jetzt bei meiner Antwort erstmal nicht ausgegangen.

Antwort
von Cephalothorax, 44

Ich meine nur die, die bis 50 waren, darf man mit dem Autoführerschein fahren. Alles was schneller ist, muss einen extra Führerschein haben

Kommentar von RealMrWhite ,

Also bräuchte man dann schon A1? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten