Frage von xyxxvyoki, 47

Darf man mit 16 selber entscheiden ob man sich bei schwerer krankheit behandeln lässt?

Wenn man zum Beispiel einen Tumor hat und der Jugendliche jedoch Chemo etc ablehnt. Entscheiden das in diesem Fall die Eltern oder wird der Wille des Patienten respektiert?

Antwort
von rgamst, 32

Mit 16 bist Du noch minderjährig, diese Entscheidung kannst leider nicht Du treffen, das können nur Deine Eltern oder Erziehungsberechtigte machen.

Antwort
von MaxNoir, 36

Nein, denn deine Eltern haben für dich bis zu deinem 18. Lebensjahr eine Fürsorgepflicht die Gesetzlich geregelt ist und sie würden sich strafbar machen, wenn sie dich nicht zu einem Arzt bringen würden.

Deine Eltern können dich auch gegen deinen Willen behandeln lassen.

http://sandienst-blog.de/tag/behandlungsverweigerung/

Antwort
von TheGrow, 12

Hallo xyxxvyoki,

medizinische Eingriffe dürfen nur mit Einwilligung des Patienten durchgeführt werden. Das gilt auch für Minderjährige Patienten. Eltern dürfen nicht einfach gegen den Willen des 16jährigen Patienten bestimmen, dass sich dieser gegen seinen Willen behandeln lässt.

Ausnahme ist nur, wenn der Minderjährige nicht in der Lage ist, aufgrund seines Alters die Tragweite seiner Entscheidung zu überblicken.

Einen ausführlichen Artikel, die genau Deine Frage beantwortet findest Du unter:

http://www.kanzlei-wbk.de/aktuelles-medizinrecht/medicolegale-aspekte-bei-der-be... 

Schöne Grüße
TheGrow

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten