Frage von SaveSeeker, 292

Darf man mit 13 ein Messer mit 12cm Klingenlänge besitzen?

Hallo mein Neffe wünscht sich von Bear Grylls ein Messer mit 12cm Klingenlänge zu seinem 13. Geburtstag. Darf er das benutzen und tragen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RicSneaker, 61

Ein feststehendes Messer mit einer Klingenlänge <12cm darf er haben. Wenn du dir und deinem Neffen jedoch einen Gefallen tun willst, kaufst du ihm kein Bear Grylls Messer, sondern ein Mora-Messer :D Bear Grylls Messer sind überteuerter Marketing-Müll. Da schmeißt du Geld zum Fenster raus, obwohl du schon für 10-15€ ein Mora bekommst. Moras sind vom Preis-Leistungs-Verhältnis her, die besten Messer, die du kriegen kannst. Sehr robust, seeehr schnitthaltig, für feine und grobe Arbeiten geeignet und dank dem charakteristischem Gummigriff liegen sie gut und sicher in der Hand! Seit mehr als 2 Jahren ist mein Mora im Einsatz und ich gehe damit auch nicht zimperlich um. Es ist bis heute nicht beeinträchtigt. Ich musste es erst 1-2 mal leicht nachschärfen, was aber nach 2 Jahren mit regelmäßigen Einsetzen gut vertretbar ist ;)

Antwort
von DanielLR, 152

Wenn es sich um ein feststehendes Messer mit einer Klingenlänge von genau (keinen mm drüber) 12cm handet darf er es führen. Besitzen darf man als minderjähriger alle Messer, die nicht als Waffe gelten. Führen und besitzen daher also auch mit 13 jahren erlaubt.

Kommentar von SaveSeeker ,

Okay Danke :)

Antwort
von voida, 156

Kommt drauf an, WARUM er das braucht. Es kann natürlich gefährlich sein, klar, aber ich würde mal lieber 'nachforschen' wieso er es braucht, da 13 noch jung ist.

Kommentar von SaveSeeker ,

Er möchte mit seinem Vater auf einen Survival Trip gehen.

Kommentar von voida ,

 Also so ähnlich wie auf die Jagd? Dann geht's, aber sein Vater sollte gut aufpassen!  

Kommentar von Nov20 ,

Ich hoffe diese Antwort die Sie gestellt haben bezieht sich nicht auf meine.

Antwort
von Stig007, 107

Sofern er damit keinen killen will, ist es ok, aber mit 13 Jahren, da haben sich die meisten Kinder aber was anderes gewünscht...

Antwort
von valvaris, 136

Kennst du den Spruch "Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht"?

Unabhängig davon, ob er darf, was hat er damit vor?
Wenn er leidenschaftlich schnitzt, evtl. Aber wenns zum Angeben vor Freunden ist, lass es lieber.

Kommentar von SaveSeeker ,

Er hat von seinem Vater einen Survival Trainings Gutschein bekommen. und dafür wollte er das Messer nutzen.

Kommentar von valvaris ,

Dann kriegt er beim Veranstalter vermutlich alles nötige. Oder ihr fragt mal dort nach, was er brauchen kann. Ein Messer in Händen von kleinen Jungen kann gut gehn, muss es aber nicht.

Kommentar von PatrickLassan ,

Kennst du den Spruch "Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht"?

13-jährige sind keine kleinen Kinder mehr.

Mit 13 sollte man den Umgang mit Werkzeugen lernen, und die meisten Messer sind Werkzeuge, auch wenn diese Tatsache anscheinend vielen nicht mehr bekannt ist.

Kommentar von extrapilot350 ,

die Pubertät bei Jungen beginnt mit dem 12. Lebensjahr und endet mit dem 20. Lebensjahr. Insoweit sind 13jährige noch nicht in ihrer körperlichen Entwicklung so weit wie Erwachsene weil gerade in der Pubertät die Hormone verrückt spielen im Gehirn.

Kommentar von valvaris ,

andererseits waren viele heutige Männer mal Jungen und ich kann mich gut dran erinnern, was damals passierte, wenn jemand ein aufregendes Spielzeug hatte... Nichts gegen Umgang lernen, aber wenn der Kurs da sowas vermittelt, haben die auch alle nötigen Werkzeuge, ohne dass er ein Messer privat haben muss.

Kommentar von ES1956 ,

Und mit 17 fährt er Auto. Irgendwann müssen Kinder Eigenverantwortung lernen. Manchem "Bürger" würde ich mit 30 noch kein Messer geben.

Kommentar von valvaris ,

ja eigenverantwortung lernen, aber unter anleitung und kontrolle auch mitm messer draussen und nich mitm messer alleine im kinderzimmer... (wenn er abends mitm survivaltraining durch ist, hat er das messer immernoch)

Kommentar von ES1956 ,

Eigen ! Verantwortung beginnt dann wenn die Helikoptermutti nicht mehr über die Schulter mitschnitzt.

Kommentar von valvaris ,

Und wie will er Verantwortung lernen, wenn er ein Messer in die Hand gedrückt bekommt mit den Worten "Hier Geburtstagsgeschenk - viel Spaß damit und vergiss es nich mit zum Training zu nehmen?"

Antwort
von ES1956, 67

Vom Gesetz spricht nichts dagegen. Wenn du andere Bedenken hast, bespricht das mit den Eltern, die kennen ihren Sohn am besten.

Antwort
von Deepdiver, 103
Kommentar von DanielLR ,

Kannst Du die Stelle zitieren wo das im Link steht?

Kommentar von Deepdiver ,

§ 42 a WaffG

Da steht es drinne

Kommentar von DanielLR ,

Kannst Du die Stelle zitieren wo das im Paragraph 42a steht?

Kommentar von ES1956 ,

Einfach den erstbesten Linke posten den Google ausspuckt hilt nicht weiter. Vor allem wenn er mit der Frage überhaupt nichts zu tun hat.

Kommentar von FloTheBrain ,

Steht eben nicht in 42a drinne!

Der regelt das führen, nicht den Besitz!

Und 12 cm Klingenlänge bei feststehenden Messern darf noch geführt werden.

Das steht da drin!

Kommentar von Laestigter ,

Eine falsche Antwort hilft nicht weiter, davon hatten wir hier schon genug-  Kennst Du etwa nicht den Unterschied zwischen "besitzen" und "führen"?

Kommentar von JakobBusch ,

Deepdiver du hast einfach keine Ahnung

Antwort
von Nov20, 147

Kommt drauf an zu welchem Zweck er das Messer braucht.

Kommentar von SaveSeeker ,

Er möchte mit seinem Vater auf einen Survival Trip gehen.

Kommentar von Nov20 ,

Hört sich sehr gut an.

http://deutscheswaffenrecht.de/waffenstrafrecht/einhandmesser/

Hier steht nochmal alles verdeutlicht.

Kommentar von Laestigter ,

Woraus interpretierst du, daß der Junge ein "Klappmesser" will, wenn es so geile Survival Ultimate Messer von BG gibt?

Der Link bezieht sich nur auf Einhandmesser und daß man damit nicht herumlaufen /-fahren darf, wenn man keinen anerkannten Zweck nachweisen kann. Teilnahme an einem Survival- Lehrgang würde Ich da schon als passenden Zweck bezeichnen, du etwa nicht?

Also was soll der  - noch dazu von einem privaten Ersteller herausgebrachte Link - in dem man nachlesen kann, was man in ein Flugzeug (wahrscheinlich) nehmen kann (Denn entgültig entscheidet das die Fluglinie und nicht die TSA, man kann da ganz schnell sein Lieblingskleinstmesser verlieren, weil man es entweder wegwerfen oder auf den Flug verzichten muss..)

Unbrauchbar, hilft hier leider keinem weiter, sehen andere mit mehr Ahnung sicherlich auch so.

Der Junge will nicht Autofahren und ein Klappmesser mitnehmen, der will mit seinem Vater ein Abenteuer erleben bei einem Survivaltraining!

Kommentar von Nov20 ,

Die Entscheidung liegt jedoch bei Ihnen.

Kommentar von ES1956 ,

Der Link hat mit der Frage nichts zu tun.

Kommentar von Nov20 ,

Wenn du genauer lesen würdest müsstest du nicht so irrelevant antworten.

Kommentar von Nov20 ,

§ 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen

Absatz 3. Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm
zu führen.

Versteht sich das nicht von alleine, ich wollte nur dem Fragendem nur unter diesem Link verdeutlichen das man die Klingenlänge beachten soll.

Kommentar von Laestigter ,

Der Fragende hat EXTRA! "mit 12 cm Klingenlänge" geschrieben  - somit sollte sich "von alleine verstehen", daß der Fragende den §42a schon kennt und deshalb weis, daß die Grenze für feststehende  12cm ist - Und warum also gleich wieder willst Du ihm dann NOCHMAL! "verdeutlichen", daß 12 cm die Grenze ist und schickst einen Link, in dem 98,5% über Flugzeuge, Autos und Klappmesser gehen?

Wenn einer mit der dumm-dämlichen "Handbreitregel" oder wie erst vor kurzem mit der "solange wie dein kleiner Finger Klinge" gefragt hätte, dann hätte man dessen Wissenstand verbessern können, aber jemanden auf etwas hinweisen, was er augenscheinlich schon selbst weis und angemerkt hat, ist unnötig...

Kommentar von ES1956 ,

Der Link ist halt der erstbeste den Google ausspuckt, braucht man selbst nichts wissen und nicht nachdenken.

Kommentar von Nov20 ,

Trotzdem ist das eine Informationsquelle wo sich evtl. der Fragende weiter informieren könnte/kann.  

Kommentar von Laestigter ,

"Informationsquelle"..."evtl.."

Wenn das Kind denn mal in ein paar Jahren seinen Autoführerschein macht und im Auto ein Messer mitnehmen möchte oder mit dem Flugzeug reist- dann kann Ihn der Fragnde darüer informieren, wie das 2016 im Juni gesetzesmässig aussah.

Dann kann er es brauchen, das andere (12cm bei fesstehenden) wusste der Fragesteller ja wohl schon)

Und immer vorausgesetzt, es ändert sich bis dahin nicht schon wieder was..

Kommentar von JakobBusch ,

es ist vollkommen egal zu was er es brauch er darf es besitzen und führen!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten