Darf man mir meine Enkelin verwehren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt auf die Umstände an. Mit so wenig Informationen kann dir niemand helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich also im Gesetz gibt es darauf keine Grundlage für das du Ansprüche stellen kannst. Aber entscheidend ist das Kindeswohl und darauf berufend kann es sein das ein Umgangsrecht zugesprochen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pappilong
06.06.2016, 23:22

Hallo Maggylein (hübscher Name) soviel ich weis ist es aber doch im Gesetzt fest gelegt worden (so hat mans mir berichtet weis es aber nicht genau!) meine Enkelin weint nach der omi weil die sie nicht zur oma lasse.

0
Kommentar von maggylein
07.06.2016, 06:08

ich finde es ganz schlimm wenn man nen Streit auf den Rücken der Kinder austrägt. Wenn möglich versucht euch zu vertragen zumindest soweit das man miteinander umgehen kann. Ansonsten würde ich mir nen Anwalt nehmen und beraten lassen

0
Kommentar von maggylein
07.06.2016, 06:54

pappilong ist Fragesteller er/sie wirds wissen

0
Kommentar von dielauraweber
07.06.2016, 09:28

es gibt im gesetz die grundlage, dass grundsätzlich familienmitglieder wie großeltern, onkel, tanten etc umgang haben dürfen und diesen auch rechtlich geltend machen können, wenn es dem kindeswohl entspricht und eine bindung besteht.

0

ja das darf man. wenn es dem kindeswohl nicht entspricht, dann bekommst du das kind  nicht zu gesicht. wenn keine nennswerte tiefe bindung besteht ebenfalls nicht. warum verwehrt man dir das kind denn? das ist doch nicht ohne grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung