Frage von TheExpert13, 14

Darf man mir für 3 maliges vergessen von Sportzeug eine schlechtere note geben?

Bei uns in der Schule ist es so, dass wenn man 3 mal im halbjahr kein Sportzeug dabei hat, im zeugnis eine ganze note schlechter ist. Ist das rechtlich erlaubt?

Antwort
von GanMar, 11

Drehen wir es mal anders herum: Wenn Du Deine Klamotten nie vergessen wirst, bekommst Du eine bessere Note. Für so wenig Leistung eine derartige Belohnung - wer da nicht zugreift, ist selber schuld. Stell Dir mal vor, das würde in Mathe auch funktionieren. Da würdest Du Dir doch das Geo-Dreieck an die Backe tackern lassen, um es immer am Mann zu haben ;)

Antwort
von timo1211, 12

Na klar ist doch dein Problem wenn du deine Sachen vergisst. Er könnte dir für jedes mal wenn du sie vergisst eine Note schlechter geben.

Antwort
von wilees, 12

Am Sportunterricht nicht teilgenommen, da kein Bekleidung dabei - " Teilnahme verweigert " - drei Mal Note 6 - zieht die Gesamtnote nach unten.

Antwort
von Kuhlmann26, 9

Dürfen? Der Lehrer darf nicht nur, er soll sogar. Man interpretiert das Fehlen von Sportkleidung als nicht erbrachte Leistung und nicht erbrachte Leistungen werden schlecht benotet. Man glaubt, Dich erziehen zu müssen. Das ist doch der Sinn der Schule.

Das Du vielleicht keine Lust auf Sport hast und deshalb Deine Sportsachen vergisst, interessiert keine Sau. Wer gerne Fußball spielt, würde weder seine Töppen, noch sein Lieblingsshirt, noch den Ball vergessen.

Du aber sollst gehorchen. Wenn am Donnerstag letzte Stunde Sport auf dem Stundenplan steht, dann hast Du nicht im Gras zu liegen und an ein Mädchen zu denken oder ein Buch zu lesen. Dir ist Sport befohlen und wenn Du dem nicht nachkommst, hagelt es eine Strafe.

Das ist wie im Gefängnis??? Ja, natürlich ist es das! Man hat zwar den Rohrstock abgeschafft, aber noch einmal: Das ist Sinn und Zweck der Schule. Mach Dir da nichts vor.

Gruß Matti

Antwort
von TheErdnuss, 5

Natürlich ist das erlaubt.

Deine Lehrer legen die Noten anhand deiner Leistung fest. Wenn du keine Leistung erbringst, ohne eine gültige Entschuldigung zu haben, kriegst du für die Stunde 'ne Sechs.

Mal davon ausgehend, dass ihr immer eine Doppelstunde Sport habt, hättest du mit dreimal nicht mitmachen bereits sechs Sechsen kassiert. 

Klar, dass deine Note dabei in den Keller geht.

Viele Lehrer sind keine Unmenschen, deswegen kann es gut sein, dass du bei einmal Sportsachen vergessen nicht direkt eine schlechte Note bekommst, aber irgendwann müssen sie auch Konsequenzen ziehen.

Also, denk einfach dran, deine Unterrichtsmaterialien (denn nichts anderes sind Sportsachen) dabei zu haben, und du hast keine Probleme.

Gruß, TheErdnuss

Antwort
von feinerle, 4

Ich erinnere mich, dass ich zu meiner Schulzeit bei Vergessen des Sportzeugs jedes mal eine schlechte Note verpasst bekam.

Meine Schulzeit ist zwar schon ein bisserl her, deshalb kann es schon sein, dass man hierbei diese Regeln etwas weichgespühlt hat, wie das heute allenthalben so üblich ist, nur niemandem weh tun, nur nichts einfordern bei den Leuten, keine zu hohen Ansprüche stellen...... ja kein Streß, es könnte ja sein, dass der dann weint oder sowas.

Aber irgendwann muss halt doch mal ein Exempel statuiert werden, bei Leuten, die beharrlich nichts bringen, sonst bringt da niemand mehr irgendwas.

Antwort
von duckman, 5

Es wäre sogar rechtlich erlaubt dir schon beim ersten mal Vergessen eine schlechte Bewertung zu geben...

Seit froh dass die Lehrer diese "3 x vergesse" Regel beim Sport sowie Hausaufgaben ausleben und du nicht jedes mal ein negativen Vermerk bekommt.

Allerdings frage ich mich, wie man schon 2 ? Wochen nach Sommerferien so oft seine Sportsachen "vergessen" kann^^

Antwort
von FIFABrandon, 5

Keine Sportsachen = Keine Teilnahme am Unterricht = Note 6 für die Stunde, da eigenes Verschulden.

Antwort
von grubenschmalz, 4

Nicht direkt aufgrund des Sportzeugs, du könntest in der Zeit aber nicht am Unterricht teilnehmen. Also sechs für die Stunde. Ob das eine ganze Note Abzug bedeutet, halte ich aber für fraglich.

Kommentar von TheErdnuss ,

Sport ist meistens eine Doppelstunde. Also bei dreimal vergessen, sechs Sechsen. Das zieht den Schnitt runter, sag ich mal ^^

Antwort
von Deepdiver, 3

Ja, denn du hast somit 3 x nicht voll am Unterricht teilgenommen. Also Note 6. Sei froh, das du nur eine Note tiefer kommst.

Antwort
von HansAntwortet, 5

Leider ja. Benotung hängt vom Lehrer ab und ist nur seeehr wenig eingeschränkt. Du kannst beim Schulrat hilfe suchen wenn du dich schikaniert fühlst von den Lehrern.

Antwort
von KillerKeksi, 4

Also ob es erlaubt ist, weiß ich leider nicht, aber bei uns macht die Lehrerin genau das Selbe.

Antwort
von snowwolfy, 4

Ja, darf man. Ist ja jedes Mal eine 6

Antwort
von Fairy21, 4

Kenne das noch so, bei drei oder mehrmaligen vergessen der Schulsachen, egal welche, auch Sportzeug, gibt es erstmal eine schlechte Note ins Klassenbuch.

Antwort
von Nico0363, 5

Ja, ist vollkommen erlaubt...

Antwort
von Herpor, 5

Für Leistung bekommst du eine Note, für Verhalten eine Bemerkung oder eine Strafe.

Verhalten wird nicht benotet.

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Herpor,

eine Zensur beurteilt eine Leistung. Fehlt die, kann sie nicht beurteilt werden. Soweit ist das richtig.

Und deswegen steht in § 48 des Schulgesetzes die feine, aber deutliche Fromulierung:

5) Verweigert eine Schülerin oder ein Schüler die Leistung, so wird dies wie eine ungenügende Leistung bewertet.

Kommentar von Herpor ,

Die hat doch nix verweigert. Die hat ihr Sportzeug nicht dabei. Dann turnt die eben barfuß. Oder in den Schuhen einer Freundin.

Oder ich verhalte mich korrekt und ahnde ihr Vergessen. Oder ihr absichtliches Vergessen, wenn ich es nachweisen kann.

Das ist ja gerade so, als hätte ich einem Schüler, der seinen Füller nicht dabei hat, eine mündliche 6 gegeben.

Ich weiß, dass das manche Kollegen so machen. Ich wäre mir da (trotz meiner knapp 70) zu schade, zu handeln wie ein Schulmeister anno 1950.

Dann brauche ich mich nämlich auch nicht zu wundern, wenn ich hier lese, dass sich Schüler über schlechte Noten beschweren, "weil der Lehrer sie nicht mag".

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Herpor,

da hast du im Prinzip Recht.

Mir kam es lediglich darauf an, den Unterschied
klarzustellen, dass auch eine 6 eine Leistungszensur mit einer bestimmten Definition ist und dass deswegen für Leistungsverweigerung keine 6 gegeben werden kann, sondern dass es wie eine 6 bewertet wird – eine rein formale Sache.

Was das Vergessen des Sportzeugs angeht: Ich kenne das auch
so, dass im Lehrerumkleideraum dann ein Karton mit vergessenen Sportschuhen aller Größen stand, mit dem man eine halbe Klasse versorgen konnte.

Barfuß Sport betreiben kann auch sehr gesund sein. (Es soll „grausame“ Lehrer geben, die lassen dann Hallenhockey spielen.)

Manche Schüler wollen sich allerdings mit vergessenem
Sportzeug vor dem Sport drücken. Das merkt der Lehrer aber, vor allem, wenn es mehrfach vorkommt. Und dann kann er schon mit dem Argument „Leistungsverweigerung“ kommen.

Antwort
von gnarr, 3

na sicher ist es erlaubt. wer mappe packt ist klar im vorteil

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten