Frage von OnionTech, 96

Darf man legal Website für das Darknet/Deepweb erstellen/verkaufen wenn man nicht weiß was künftig damit passiert?

Also eine Art Webdesigner für das untere Internet. Darf man das LEGAL betreiben? Der Käufer erzählt was die Seite alles können muss und anschließend wird sie anonymisiert, mit Server etc und was DANN passiert oder angeboten wird mit der Seite, darauf hat der Verkäufer keinen Einfluss mehr. Ist das legal?

Beihilfe zur Straftat ist das glaube ich weniger. Da könnte sich der Täter auch im Supermarkt bedienen und anschließend mit der Ware eine Straftat begehen und der Verkäufer macht sich auch strafbar.

Gibt es da eine Regelung? Es ist ja auch nciht so das ALLE Seiten dort illegal sind.

Bitte keine Vermutungen aufstellen oder Links wie man welche erstellt, es geht hier nur um die rein rechtliche Frage.

Vielen Dank

Antwort
von NotMyBeer, 70

Ich denke mal, es kommt auf die Art der Seite an. Wenn du jetzt natürliche eine Plattform erstellst, die zum Verkauf von Drogen dienen soll, könnte man dich schon für Beihilfe drankriegen. Zudem müsstest du ein Gewerbe anmelden, wenn du diesem Beruf nachgehen willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community