Frage von LeDreamer, 111

darf man kaninchen Erdbeeren etc. zum fressen geben?

dürfen kaninchen folgenes fressen: - erdbeeren - melone - gurke - brot - haferflocken - tomaten - banane

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 47

Hi,

Erdbeeren:
ja, ab-und-zu

Melone:
ja, ab-und-zu. Nicht jede Sorte

gurke:
Ja, auch täglich

Brot:
Nein, niemals da die Inhaltsstoffe nicht verträglich, sogar schädlich, sind!

Haferflocken:
Nur in geringen Mengen und eigentlich nur zum aufpäppeln von abgemagerten Kaninchen

Tomaten:
Ja, auch häufiger, aber ohne das Grün

Banane:
ja, aber eher selten

Alles Wissenswerte zur Ernährung findest Du auch hier:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html    (übersichtliche Futterlisten)
  • sweetrabbits.de

Gruß

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen, 77

Hallo, 

Erdbeeren, Melone und Banane dürfen Kaninchen in geringen Mengen fressen, wegen dem hohen Fruchtzuckergealt. Bei Bananen ist noch zusätzlich zu beachten: Sie stopfen. 

Gurken und Tomate kann man regelmäßig füttern. 

Haferflocken und Brot sollten gar nicht verfüttert werden. Kaninchen sind reine Blattfresser, deren Verdauung nicht auf Getreide ausgelegt ist. Brot und Getreide schadet Zähne, Magen und Darm. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von Sanctuaria ,

Zu 95% stimme ich zu - allerdings weise ich auch immer gerne bei allen "Getreide-Verteufelern" darauf hin:

Beispielsweise Buchweizen ist ein Pseudogetreide, das aber im allgemeinen Verständnis von vielen als "Getreide" eingeordnet wird - Buchweizen ist in der Fütterung sogar gut für Kaninchen, sehr nährstoffreich. Dasselbe gilt beispielsweise für Hirse und Kolbenhirse, Sesam, und ähnliche. Als reine Blattfresser würde ich Kaninchen daher nicht bezeichnen, das könnten viele Fragensteller missverstehen - denn Saaten sollten ganz klar ein Bestandteil der Ernährung sein, besonders im Winter.

Für Kenner werden diese Getreidearten zu den Saaten gezählt, aber für Nicht-Kenner muss das explizit erwähnt werden, wenn man Getreide klar verneinen will. Das stört micht immer wieder, wenn ich das lese. Sorry muss ich stets klarstellen, denn hier lesen hauptsächlich Laien mit. ;-)

Auch ganz interessant, dieser umfassende Artikel: http://www.kaninchen-wuerden-wiese-kaufen.de/getreide.htm

Man beachte den vorletzten Abschnitt:
Viel von dem, was von bestimmten Gruppen sehr lautstark, aber ohne sachlichen Inhalt über das Getreide verbreitet wird, ist schlicht grober Unfug. Schon die Behauptung, Getreide wäre kein natürlicher Bestandteil der Nahrung der Wildkaninchen, ist schlicht unwahr.
Trotzdem sieht sich mittlerweile die Futtermittelindustrie genötigt, getreidefreie Produkte anzubieten und beugt sich somit dem Druck einer Minderheit, die von Kaninchen nicht mehr weiß, als dass sie vier Pfoten und zwei Ohren haben.

Vielleicht übertrieben gesagt - aber nicht ganz unwahr.

Antwort
von Grobbeldopp, 51

Nur falls du eine Wiese zur Verfügung hast: Das ideale Futter ist die Wiese, alles was du da beschreibst ist eigentlich überflüssig, egal ob es jetzt im Einzelfall geht oder nicht.

Kommentar von Sanctuaria ,

Wie hilfreich - nicht. Seufz, diese Art von Kommentaren sind überflüssig. (Du magst Recht haben - aber du musst dich, wenn du dich "Antworten-Geber" schimpfst, schon etwas auf deine Fragesteller einstellen.)

Kommentar von Grobbeldopp ,

Danke, dass du so sehr bemüht bist, meine Antworten hilfreicher zu machen.

Wenn der Fragesteller Wiese zur Verfügung hat lautet die Antwort allerdings genau so: Man kann manches füttern, es ist aber nicht sinnvoll.

Antwort
von Viowow, 40

brot nein, haferflocken nein, und bei tomaten das grüne abmachen. grundsätzlich mehr gemüse als obst, grundnahrung sollte aber wiese, zweige und heu sein. banane stopft, davon nicht zu viel füttern

Antwort
von Yalana, 50

brot, tomate und banane auf jeden fall nicht. erbeeren sind für kaninchen wie für dich ein gummibärchen, das so groß wie deine faust ist. 

bei melone bin ich mir nicht sicher, aber gurke und haferflocken(davon nicht so viel) sind ok.

es gibt tabellen, was ninchen dürfen und was nicht

Kommentar von Sanctuaria ,

Korrektur: Tomate JA! Sogar gern auch regelmäßig!

Banane - zum aufpäppeln, falls mal nötig. Wirkt Wunder bei abgemagerten Kandidaten.

Bitte nicht so einen Quatsch antworten, wenn man sich nicht auskennt. :-(

Antwort
von Eichel123, 40

Schau mal bei JulisTierwelt auf YouTube!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community