Darf man jemandem Vorwürfe machen, wenn er krank ist?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nope!
Ganz egal ob physisch oder psychisch, in den aller meisten Fällen (~99% ) kann man es sich nicht aussuchen, ob man krank wird oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an. An sich sollte man niemandem Vorwürfe machen. Wenn die Erkrankung durch sie verschuldet ist, wissen sie es selber.

Suchtkranken oder Depressiven (an sich psychisch erkrankte) sollte man in der Regel nie Vorwürfe machen oder Schuld zu schieben, obwohl klar ist, dass sie zu ihrer Erkrankung immer auch einen Beitrag geleistet haben.

Aber es ist nie einem geholfen, wenn man Vorwürfe macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Krankheit und die Art der Vorwürfe an. Ein paar mehr Einzelheiten würden es erleichtern, eine vernünftige und sinnvolle Antwort zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja - wenn du immer gesagt hast "pass auf dich auf, es ist kalt draußen" und er geht dann trotzdem bei minus 7 Grad mit nassen Haaren in Badehose zwei Stunden spazieren und kommt mit einem Schnupfen wieder, dann sind Vorwürfe vielleicht angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jain...

Der Ton macht die Musik....

Gegen ein  "na, wieder nicht dies oder das gemacht" ist nix einzuwenden....Ellenlange Monolog-Litaneien der vorwurfsvollen oder belehrenden Art sollten sich von selbst verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er selbst schuld ist....vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich wenn diese berechtigt sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Physisch oder Psychisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?