Darf man in Deutschland Pfefferspray mit sich führen und bei Gefahr (z.B. wenn man angegriffen wird) verwenden, um sich hilfe zu holen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mitführen darfst du es, da es als Hundeabwehrspray nicht dem WaffG unterliegt, es gibt insofern auch keine Prüfungspflicht für das Spray oder eine Altersgrenze für das Mitführen.

Eine erforderliche Benutzung im Rahmen der Notwehr wäre in jedem Fall zulässig, selbst wenn das Spray an sich verboten wäre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, du darfst es mitführen, aber nur benutzen, wenn du in ernster Gefahr schwebst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brummitga
24.07.2016, 20:44

da wäre aber zu überlegen, ob Notwehr (oder Putativnotwehr) in Frage käme.

0

Du darfst sogenanntes Hundeabwehrspray bei dir haben. Es ist halt verboten Pfefferspray explizit für den Einsatz gegen Menschen zu verkaufen. Aber wenn dich mal ein Mensch angreift und du ihn, natürlich unter Schock, mit deinem Hundeabwehrspray besprühst, wird das als Notwehr gewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
25.07.2016, 13:03

Warum

natürlich unter Schock

???

0
Kommentar von joriti1999
25.07.2016, 15:21

Weil du das Hundeabwehrspray nicht mit der Absicht es gegen Menschen einzusetzen mit dir führen darfst. Da du aber, wie du dann ja jedem erzählen wirst, unter Schock warst, hast du das Spray gegen nen Menschen eingesetzt, ohne nachzudenken.

0

Nein Mann braucht für Pfeffer Spray einen Waffenschein (laut meiner Lehrerin)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von X3030
24.07.2016, 23:06

dann hat deine Lehrerin genauso wenig Ahnung wie du. 

Für Pfefferspray braucht man selbstverständlich keinen Waffenschein. 

Lies die Antwort von furbo, dann weißt du wie die Rechtslage ist und kannst es auch deiner unwissenden Lehrerin verklickern. 

(übrigens, weder Mann noch Frau brauchen einen Waffenschein, Pfefferspray kann geschlechtsneutral benutzt werden) 😁 

0
Kommentar von FloTheBrain
25.07.2016, 10:46

Zeig deiner Lehrerin diesen Link und frage sie wo sie dort lesen kann, dass es Waffenscheine nicht nur für Schusswaffen gibt.

Dann bitte sie, dass sie mit ihrer Vorbildfunktion bitte nicht mehr solchen Unsinn erzählt. Das hilft niemanden.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/

Pfefferspray gibt es legal nur als Tierabwehrspray und unterliegt nicht mal einer Altersbeschränkung. Bei Notwehr darf man es auch gegen Menschen einsetzen.

0

Nein, also teilweise. Man darf es mit sich führen und dem Angreifer ins Gesicht sprühen (offiziell darf man es aber nur mit sich führen, um vor Tieren sicher zu sein). Zum Hilfe holen ist es aber ungeeignet, da man die Partikelwolke nicht aus großer Distanz sehen kann ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, aber nur zur Selbstverteidigung, alles andere wäre Strafbar  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?