Darf man in Deutschland, eine Steinschlosspistole ohne Wbk besitzen, und ohne Waffenschein führen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Servus,

ganz einfach:

Besitz ab 18 ohne WBK: Kein Problem.

Führen in der Öffentlichkeit: Schlechte Idee.

Schießen: Auf einem behördlich genehmigten Schießstand, und für das Pulver braucht man einen Pulverwerbeschein.

Hoffe das hilft.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf man ab 18 besitzen und führen, die Modelle die hier schon genannt wurden.

Das Führen wird trotzdem nicht klappen, denn wirst du erwischt ist das Ding auf alle Fälle erst mal weg. 1. Kennen sich Polizeibeamte niemals mit dem Waffenrecht aus. Da wird anscheinend bei der Ausbildung großen Wert drauf gelegt. Und 2. dürfen sie dir alles zur Gefahrenabwehr abnehmen, nach den jeweiligen Landespolizeigesetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit bekannt, läßt das Waffenrecht nur noch als einzige Ausnahme von WBK- und Waffenscheinpflicht, zum Besitz oder Führen führen einer solchen Waffe,  die Schusswaffen mit Lunten- oder Funkenzündung, deren Modell vor dem 1. Januar 1871 entwickelt worden ist, zu.

Erwerbsberechtigt ist jder ab Volendung des 18. Lebensjahres.

Zumindest findet man im Waffengesetz keine anderslautende Beschränkung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf man.

WaffG, Unterabschnitt 2

3. Erlaubnisfreies Führen

3.1 Schusswaffen mit Lunten- oder Funkenzündung, deren Modell vor dem 1. Januar 1871 entwickelt worden ist.

Nur...die Polizei wird dir schon irgendwie einen Strick drehen. Erregung öffentlichen Ärgernisses oder so was in der Art.

Es ist aber erlaubt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

eine solche Vorderlader Pistole darfst du in Deutschland ab 18 Jahren besitzen aber auf keinen Fall in der Öffentlichkeit mit dir führen! 

Schwarzpulver indes ist absolut verboten! 

°LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatSich
03.03.2016, 21:54

Eben doch, genau das darf man. Ist die einzige Ausnahme und steht im WaffG.

0
Kommentar von liheido
05.03.2016, 00:45

Schwarzpulver indes ist absolut verboten! 

Unsinn......

Schwarzpulver ist nicht " verboten ", sondern man braucht lediglich eine Erwerbserlaubnis die man nach einem kurzen Lehrgang problemlos bekommt.

Dieser " Pulverschein " ist für Vorderlader-, Kanonen-oder Böllerschützen sowie für Wiederlader etwas völlig normales.

Nur weil du etwas nicht kaufen darfst heißt das noch lange nicht, daß dies für alle anderen genauso gilt.

0

Besitzen darf man sie nur wenn sie als Dekoartikel nicht mehr schußfähig ist, ansonsten fällt sie unters Waffengesetz. Aber so und so, damit rumspazieren würde ich seinlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
03.03.2016, 13:28

Und wie lautet Ihre Antwort bei Schusswaffen mit Lunten- oder Funkenzündung, deren Modell vor dem 1. Januar 1871 entwickelt worden ist? Die kann man so einfach haben und führen oder was!?!

1

Was möchtest Du wissen?