Frage von baerbelvil, 79

Darf man in der reha die klinik eigenständig verlassen?

Ich hatte eine hueft-op und bin jetzt seit knapp 1 woche in einer rehaklinik. Mein mann kommt mich von außerhalb besuchen und würde natürlich gern was mit mir unternehmen. Wie sieht es aus, wenn ich mit ihm im bus in die stadt fahre? Was passiert, wenn mir auf der fahrt was geschieht? Im grunde fühle ich mich noch nicht sicher genug und habe angst vor einer auskugelung.

Antwort
von silberwind58, 56

In einer Reha bist Du ja keine Gefangene. Natürlich darfst Du was unternehmen,mit Rücksprache Deiner behandelnden Ärtze,was du unternehmn darfst! Versichert bist Du ja bestimmt bei Deiner Krankenkasse und Du musst ja nicht gleich Hip-Hop tanzen!

Kommentar von meinerede ,

Ja ja: Morgens Fango, abends Tango, lach! :)))

Antwort
von Chefelektriker, 46

Erst eine Woche? Nach 4 Wochen würde das durchaus gehen, aber nach einer Woche würde ich das nicht riskieren.Wenn Du dich stöst oder gar fällst könnte das durchaus schlimmer werden, als es vorher war.

Antwort
von amdros, 50

Du solltest dich abmelden..das geht natürlich und du bekommst den Segen der Reha! 

Tust du es nicht und dir geschieht etwas..hättest du das Nachsehen!

Kommentar von baerbelvil ,

Hier meldet sich niemand ab, der mal eben in die stadt geht. Die laufen alle auf eigene faust. 

Kommentar von amdros ,

Nicht nur ich..auch alle User die geantwortet haben..weisen dich auch darauf hin.

Es ist natürlich dein Risiko aber..was hindert dich daran dich abzusichern??

Glaub mir..mir kann es egal sein..ist ja nicht mein Geld wenn du die Kur evtl. bezahlen mußt, wenn etwas passiert.

Ich wünsch Dir gute Besserung!!

Antwort
von MorthDev, 56

Ich glaube du musst etwas unterschreiben und darfst dann gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten