Frage von Felixno1, 22

Darf man in der Natur einfach so einen überlebens-camping-tripp machen?

Hey Leute, Ich habe mir mit ein paar Freuden vor einiger zeit schon gedacht, dass wir gerne mal so ne Art "Überlebens-tripp" machen würde wobei jeder von uns so etwa 5 sachen mitnimmt und wir uns dann eine stelle suchen an der wir dann 1-2 Wochen versuchen durch zu kommen (natürlich mit notfall handy usw). Jetzt frag ich mich allerdings, ob man das einfach so mschen darf. Da ich einen angelschein habe weiß ich, dass ich an stellen am Gewässer nächtigen darf, also ist die frage schon mal geklärt. Jedoch stellt sich die frage, ob wir das wichtigste, was wir zum Überleben brauchen machen dürfen: ein Feuer. Ist das Grundsätzlich verboten oder gibt es Ausnahmen oder kann ich mir irgendwie eine Genehmigung beschaffen oder ist es eventuell in gewissem Maße erlaubt?

Schätzungen mit Begründungen sind genau so erwünscht wie bewiesene Fakten :) Ein großes Dankeschön schon einmal im voraus

Antwort
von RoXoR987, 22

Hallo, es ist sehr wichtig, das ihr vor dem betreten (vor allem vorm campen oder "überleben" ;D) den Besitzer des Waldes um erlaubniss fragt. Es könnte ne menge Probleme geben, wenn ihr unbefugt auf Privatgrundstûcken rumrennt oder sogar ungefragt feuer macht. Ich denke, wenn ihr nett fragt und vor allem die Garantie dafür gebt, das ihr da nicht Anfangt Bäume zu fällen u.ã. das kein großes Problem ist. Zum Thema feuer: Sehr heikel, wenn dann nur in einer Lichtung, mit genügend sicherheitsabstand zu größeren Pflanzen. Neben einem Gewässer wäre natûrlich Ideal. Aber nur wenn es vorher nicht zu trocken war ! Aber wo wollt ihr das Holz her nehmen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community