Frage von aa595, 92

Darf man im Gesicht maskiert Auto fahren, ohne sage ich mal Verdacht zu schöpfen. Wenn Mundöffnung und Augenöffnung vorhanden ist?

Gehen wir mal von einer Annonymous Maske zu Halloween aus. Ohne das ich auch bewusst Blitzer überfahre oder Straftaten begehe.

Danke euch schonmal im Voraus.

Antwort
von Nomex64, 33

Solange deine Wahrnehmung nicht eingeschränkt ist und du vollumfänglich in der Lage bist eine Fahrzeug zu führen kannst du auch eine Burka oder einen Tagelmust tragen.

Wenn du damit im Verkehr auffällig wirst und deine Identität sich nicht eindeutig feststellen lässt führst du aber auch ganz schnell mal ein Fahrtenbuch. Und das ist nicht lustig.

Antwort
von MinnieMimi, 64

Kommt darauf an...Du wirst den Leuten sicher suspekt erscheinen :)
Und ich denke, du wirst damit nicht gut sehen können- wäre also besser, wenn du die Maske während der Fahrt abnimmst. Ansonsten kann es zu Unfällen kommen.

Antwort
von zasch, 36

Zitat:

"Möchten Sie aber eine Vollmaske tragen oder eine wilde Lockenperücke, die das halbe Gesichtsfeld verdeckt, droht Ihnen ein Bußgeld von zehn Euro"

Cheers

Antwort
von MAB82, 52

Ja darf man. Das Vermummungsverbot gilt nicht im Straßenverkehr (sondern nur bei öffentlichen Kundgebungen). Einzig die genannte Bedingung, das die Wahrnehmung (Hören/sehen) nicht eingeschränkt ist muss eingehalten werden.


Antwort
von DerOnkelJ, 51

In Deutschland gilt ein Vermummungsverbot. Und das fällt auch darunter.

Kommentar von Sagichnicht98 ,

Seit wann? 😂

Kommentar von Nomex64 ,

Vielleicht einfach mal § 17a des Versammlungsgesetz lesen und verstehen. https://dejure.org/gesetze/VersG/17a.html

Kommentar von siggibayr ,

Da biste aber voll daneben!

Das Versammlungsgesetz regelt  das Verhalten an öffentlichen Versammlungen und Aufzügen und nicht das Führen von Kraftfahrzeugen. Außerdem ist eine Mindestzahl von Teilnehmern vorgeschrieben, damit das Versammlungsgesetz greift.

Antwort
von MrCrow667, 65

Nein, das ist nicht erlaubt.

Kommentar von MrCrow667 ,

"Wichtiger Grundsatz ist dabei, dass durch Ihre Kostümierung weder Sicht, noch Gehör oder die Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein dürfen.

Daher ist gegen ein bunt geschminktes Gesicht nichts einzuwenden, auch eine rote Clownsnase dürfte meist kein Problem darstellen. Möchten Sie aber eine Vollmaske tragen oder eine wilde Lockenperücke, die das halbe Gesichtsfeld verdeckt, droht Ihnen ein Bußgeld von zehn Euro. Solche Utensilien sollten Sie also beim Fahren besser ablegen. Denn neben dem relativ milden Bußgeld können die Folgen im Falle eines Unfalls weitaus gravierender sein. Zum einen kann von einer Mitschuld ausgegangen werden, bei einem selbstverschuldeten Unfall riskieren Sie Ihren Kaskoschutz."

https://www.das.de/de/rechtsportal/rechtsfrage-des-tages/wenn-clowns-und-cowboys...

Kommentar von claushilbig ,

Wobei es hier ja heißt

... die das halbe Gesichtsfeld verdeckt ...

Ein Maske, die das halbe Gesicht verdeckt, ist davon nicht betroffen.

Es geht darum, wie viel der Fahrer selber noch sehen kann, nicht wie viel vom Fahrer zu sehen ist!

Z. B. eine Sturmhaube verringert die Sicht des Fahrers überhaupt nicht, warum sollte die dann verboten sein?

Kommentar von MrCrow667 ,

In der Frage wird aber als Beispiel eine Anonymous-Maske genannt.Diese geht aber über das gesamte Gesicht. Und diese ist hier nun mal nicht erlaubt. 

Kommentar von claushilbig ,

Wo steht das?

Z. B. eine Sturmhaube verringert die Sicht des Fahrers bzw. allgemein die Fahrsicherheit überhaupt nicht, warum sollte die dann verboten sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community