Frage von AdmiralNothing, 24

Darf man im Fachgymnasium einen Übersetzer(Elektronisch) benutzen(auch bei Tests etc.)?

Suche eine festgeschriebene Regelung.

Antwort
von AstridDerPu, 10

    Hallo,

    der beste Übersetzer ist immer noch der aus Fleisch und Blut - also
der Mensch - denn der Babelfisch (engl. Babel Fish), das fiktive
Lebewesen aus dem

    Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams, das man sich ins Ohr einführt und dem Träger ein Verständnis aller gesprochenen Sprachen

    ermöglicht, ist noch nicht entdeckt und/oder erfunden.

    Und der populäre Internet-Übersetzungsdienst Babel Fish, der nach
diesem Vorbild benannt wurde, reicht - wie andere online Übersetzer –
bei weitem nicht an

    sein Vorbild heran.

    Es gibt keine guten online Text- bzw. Satz-Übersetzer, Text- bzw.
Satz-Übersetzer-Apps, Text- bzw. Satz-Übersetzer-Programme usw., weil:

 - Sprache lebendig ist und sich ändert

 - die meisten Wörter mehr als eine Bedeutung haben

 - Wörter je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben.

 - maschinelle Übersetzer i.d.R. die am häufigsten vorkommende Übersetzung eines Wortes verwenden

 - maschinelle Übersetzer nicht zwischen den Zeilen lesen können

 - maschinelle Übersetzer weder die Grammatik

 - noch die unterschiedliche Satzstellung im Deutschen und in der Fremdsprache berücksichtigen.

    Deshalb können maschinelle Übersetzungen höchstens als Gerüst für
eine Übersetzung dienen und müssen immer sorgfältig nachgebessert
werden.

    Meist geht es schneller, Übersetzungen gleich mit Hilfe eines guten Wörterbuches (Langenscheidt, Pons, Collins, etc.)

    oder mit online-Wörterbüchern (pons.com, dict.cc, leo.org, etc.) selbst zu machen. Das setzt aber natürlich ein gewisses Maß an

    Grundkenntnissen in der jeweiligen Sprache voraus.

--------------------------------------

Man wird - wenn überhaupt - nur ein Wörterbuch, möglicherweise auch nur ein einsprachiges Dictionary benutzen dürfen.

Es muss aber kein Vorteil sein, ein (elektronisches) Wörterbuch in
Klausuren oder Prüfungen benutzen zu dürfen - ganz im Gegenteil -

    kann es sich doch als Zeiträuber erweisen, weil man zu viele Wörter nachschaut, oft auch solche, die man sowieso kennt.

    Außerdem muss man auch wissen, wie man ein Wörterbuch benutzt. Es
bringt nämlich nichts, wenn man gleich den ersten Eintrag wählt. Man
sollte den Eintrag

    auch bis zum Ende durchlesen und dabei auf Abkürzungen wie (Med., Tech., Gastr. etc.) achten.

    :-) AstridDerPu

Kommentar von AdmiralNothing ,

Danke für die Antwort! 

aber was ich suche ist eine festgeschriebene Reglung die ich mein Lehrer Zeigen und Beweisen kann.

Antwort
von Fairy21, 11

Schätze mal bei Tests wird es genauso sein,  wie vorher in der "normalen" Schule auch.

Den einzigen Übersetzer den du nehmen darfst, ist der in deinem Kopf. 

Antwort
von AriZona04, 14

Wie beantwortet Dein Lehrer diese Frage? ;-)

Kommentar von AdmiralNothing ,

Naja er sagt nein aber ein anderer Lehrer(Regional Schule) sagt das ist es erlaubt und hat so ein Gerät sogar empholen.

Kommentar von AriZona04 ,

Und was sagt Euer Direktor dazu? Der hat das Endsagen.

Kommentar von AdmiralNothing ,

Wurde noch nicht gefragt.^^ 

Hab die Frage hier gestellt um eine festgeschriebene Regelung zufinden. ;)

Antwort
von Juleeichhoern, 9

Wörterbuch? Jaaaaa!

Antwort
von earnest, 2

Du meinst: ein elektronisches Wörterbuch?

Darüber entscheidet deine Schule.

Solltest du einen "Übersetzer" wie den Google-Trottel meinen: Der ist sicher nicht erlaubt. Das macht aber auch nichts, denn er kann - wie alle anderen Maschinenprogramme - Texte nicht korrekt übersetzen. 

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community