Frage von mnirc, 32

Darf man Grafiken also z.B. YouTube Banner nachmachen ohne das Urheberrecht zu verletzen?

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 26

"... sehr einfache Firmenlogos dürften daher auch weiterhin urheberrechtlich nicht geschützt sein." Siehe Wikipedia - Schöpfungshöhe.

Und falls doch, dann wären dennoch in bestimmten Fällen Parodien erlaubt - auch auf geschützte Werke der bildenden Künste; http://www.jusline.de/?cpid=f92f99b766343e040d46fcd6b03d3ee8&lawid=2&pai...

Firmenlogos sind aber meist auch (oder nur) geschützt durch das Markengesetz, s. §§ 5 und 15. Markenlogos wiederum durch die §§ 4 und 14.

Dennoch ist es nicht generell verboten, auch diese Logos zu parodieren. Siehe dazu schmunzelkunst.de/saq.htm#marken. Dort heißt es zu meinen Aussagen:

"Es kann sogar sein, dass selbst eine kennzeichenmäßige Benutzung einer Marke in einem Kunstwerk (z. B. die Benutzung des Wortes Milka und der Farbe Lila auf einer Jux-Postkarte) ohne Erlaubnis des Markeninhabers geduldet werden muss, wenn die Freiheit der Kunst Vorrang hat vor dem Eigentum an der Marke (vgl. BGH I ZR 159/02, am besten mal im Internet nach "Rainer Maria Milka" suchen)."

Und wenn man ein Logo (das nicht geschützt ist als Kunstwerk, weil es künstlerisch zu schlicht gestaltet ist) gar nicht als Kennzeichen verwendet, also als Marke für eine Ware und so, dann darf man das Logo auch öffentlich zeigen - verändert oder unverändert!

Gruß aus Berlin, Gerd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten